Samsung Galaxy Note N7000

Was hab ich nun hier vor mir auf dem Tisch. Ist es ein Smartphone das irgendwie etwas viel zu gross geraten ist? Oder ist es ein Tablet aber nee, für das ist es doch auch wieder zu klein.
Genau dieser Frage durfte ich ganze vier Wochen auf den Grund gehen…

Hardware

Ein gestochen scharfes HD-Display, ein starker CPU und ein riesiger Akku dies sind nur ein paar Details welche das Galaxy Note ausmachen. Riesig gros, dennoch wirkt es dank seinem Design und den «nur» 178 g nicht wirklich klobig. Es passt sogar, ich hätte es ja fast nicht glauben wollen, in eine Hosentasche auch wenn eher nur bei einer Männlichen Hose (ausser natürlich die Dame trägt Boyfriend-Jeans). In der Bedienung auch wenn ohne Stift geht es überhaupt nicht mehr nur mit einer Hand, zumindest nicht für längeres arbeiten.

Das 5.3″ Display mit einer Auflösung von 1’280 x 800 Pixeln ist echt der Hammer für ein mobiles Device. Der sonnst bei AMOLED Displays vorhandene «Blaustich» kommt beim Note nicht wirklich zum Vorschein.

Was mich am meisten erstaunt hat, dass der Akku trotz des riesigen Displays richtig lange mithält auch bei fleissiger Nutzung.

S Pen – Der Stift

Nicht nur das – und ich weiss ich wiederhole mich hier schon wieder – riesige Display ist das alleinstellungsmerkmal nein, das Galaxy Note hat noch den S Pen einen Stift fürs Smartphone. Dabei hoffte ich dachte ich doch dass der Eingabestift mit dem Palm dazumals ausgestorben ist, wie man sich täuschen kann.

Der S Pen eignet sich nicht nur zum zeichnen und schreiben, sondern auch um Printscreens zum machen in dem man einfach den Knopf am Stift gedrückt hält und das Display berührt.
Wenn man mit gedrückter Taste von links nach rechts über den Screen wischt hat dies den gleichen Effekt wie wenn man den «zurück» Button benutzt. Sehr praktisch damit bei der Stift Nutzung damit man diesen nicht immer wieder ablegen muss.
Neben der schon installierten Notiz App gibt’s im Samsung App Market noch extra für den S Pen optimierte Apps. Darunter befinden sich neben Evernote noch diverse zeichnen und alternative Notiz Apps.

Der Stift selber arbeitet «passiv» also mittels Induktion, somit benötigt er auch keine Batterien und ist deshalb auch sehr dünn. Meiner persönlichen Meinung nach zu dünn da ja noch neben dem halten gleichzeitig der Knopf gedrückt werden muss bei Aktionen wie der oben beschrieben Printscreen oder dem zurückwichen.

Kamera

Im  Galaxy Note wurde eine mit Autofokus ausgestattete 8 mp Kamera eingebaut sowie ein kleines LED als Blitzersatz. An der Front kommt eine 2 mp Kamera zum Einsatz für Videochats.

Bei guten Lichtverhältnissen bringen die 8 mp auch ein sauberes Bild mit einer guten Farbtiefe. Wie vielfach bei Smartphones ändert sich dies aber sobald künstliches Licht ins Spiel kommt, aber auch da schlägt sich das Note nicht schlecht. Auf dem Note selber sehen die Bilder aber sehr klar und scharf aus. Videos werden mit einer HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel aufgezeichnet.

Samsung Galaxy Note N7000 Samsung Galaxy Note N7000 Samsung Galaxy Note N7000

Software

Auch wenn der 1.4 GHz Prozessor sich im System von seiner besten Seite zeigt, beim Schollen hat er doch so seine mühe und dabei ruckelt es teilweise noch recht heftig. Ansonsten läuft das System sehr flüssig.

Dank dem grossen Screen ist das Note natürlich perfekt geeignet um Bilder und Filme anzuschauen. Genauso aber auch um Bilder zu bearbeiten, und mit dem Stift können diese ja auch noch mit Handgezeichnetem ergänzt werden und dank der dünnen Spitze dies auch sehr detailreich.

Das Galaxy Note setzt hierbei auf Android Gingerbread 2.3.5 mit der Samsung eigenen TouchWiz 4.0. Beim neuen TouchWiz kommen nicht ganz so viele Bunte Farben zum Einsatz wie dies beim Vorgänger war aber dennoch ist das ganze recht farbig.
Kalender Apps Mails können natürlich auf dem grossen Screen viel übersichtlicher dargestellt werden und nutzen die gesamte Fläche auch gut aus. Im Kalender gibt es noch einen kleinen «Trick» mit einem wisch nach links bekommt ihr auf der Seite eine Übersichtsnavigation eingeblendet über die ihr ganz einfach in die verschiedenen Modi wie Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresübersicht wechseln könnt.

Wer immer wiedermal einen Screenshot macht und anderen etwas aufzeigen möchte, der muss bei anderen Smartphones und Systemen meist weitere Apps runterladen und diese in der nachher bearbeiten.
Das Note mit seinem S Pen bietet hier natürlich ganz andere Möglichkeiten, kurz mal von einem mit der Kamera aufgezeichneten Bild etwas dazu zeichnen. Ein schneller Screenshot aus Google Maps, den Weg einzeichnen und dies dann dem Bekannten per eMail zusenden, schon weiss dieser wo er lang gehen muss. Genau diese Beispiele machen das Note aus und wer gerne mit Stift arbeitet sollte es sich definitiv einmal anschauen.

Vorteile

  • geniales Display
  • Starker Akku
  • gross aber nicht schwer

Nachteile

  • nur mit zwei Händen bedienbar
  • gross
  • Tonqualität bei Videoaufnahmen zu empfindlich
  • zahlreiche Apps sind noch nicht angepasst auf das 5.3" Display

Testbericht

Ist das Galaxy Note nun ein Smartphone oder ein Tablet? Ehrlich gesagt bin ich mir da nach mehr als vier Wochen Test nicht wirklich sicher.
Für mich persönlich ist es definitiv viel zu gross für ein Smartphone, welches ich täglich mit mir rumtrage, für ein Tablet ist es mir viel zu klein, hab ich ja schon mit 7″ Tablets so meine mühe.

Samsung selber sagt auf ihrer Homepage:

Smartphone? Tablet? Einfach mehr….

Ich würde doch sagen diese Entscheidung muss ein jeder Individuell für sich fällen. Beim Galaxy Note gilt sicherlich wenn ihr die Möglichkeit habt nehmt es in die Hand und spielt etwas damit. Damit ihr ein Feeling bekommt und merkt ob es zu euch passt.

Ich mag mich aber noch erinnern als das iPhone auf den Markt kam, wie viele Menschen da gesagt haben niemals solch ein Touchgerät das hat ja einen viel zu grossen Screen.

Gadget passt zu ...

Da es für ein Smartphone zu gross aber für ein Mini Tablet viel zu klein ist ist es schwierig einzuordnen. Mit dem Note hat Samsung ja auch eine eigenen Produktekategorie eingeführt. Das Galaxy Note hat definitiv seine Vorzüge.
Doch wie im Testbericht schon beschrieben wenn ihr mit dem Gedanken spielt das Note anzuschaffen schaut dass ihr es zuerst mal in die Finger bekommt und etwas auf Tuchfühlung gehen könnt.

Passendes Zubehör

Technische Daten

  Samsung Galaxy Note N7000 Samsung Galaxy Note N7000
Benutzeroberfläche
Betriebssystem: Android 2.3 Android 2.3
Sprachen: - -
Preis Schweiz: N/A N/A
Preis Deutschland: N/A N/A
Display
Grösse: 5.3" 5.3"
Auflösung: 1'280 x 800 pixel 285 ppi 1'280 x 800 pixel 285 ppi
Technologie: WXGA HD Super AMOLED WXGA HD Super AMOLED
Technisches
Prozessor: 1.4 GHz ARM Cortex A9 1.4 GHz ARM Cortex A9
RAM: 1 GB 1 GB
Speicherplatz: 16 GB 32 GB
Akkulaufzeit: - -
Schnittstellen:
  • WLAN
  • Bluetooth 3.0
  • microUSB 2.0 bis zu 32 GB
  • 3.5 mm Klinken
  • WLAN
  • Bluetooth 3.0
  • microUSB 2.0
  • 3.5 mm Klinken
Sensoren:
Multimedia
Kamera Front: 2mp 2mp
Kamera Hinten: 8mp 8mp
Audio: 3GP, AAC, AAC+, AMR, AMR-NB, eAAC+, H263, MP3, MPEG4 3GP, AAC, AAC+, AMR, AMR-NB, eAAC+, H263, MP3, MPEG4
Textformate:
Videoformate:
  • 3GPP
  • H.263
  • H.264
  • MPEG4
  • WMV
  • 3GPP
  • H.263
  • H.264
  • MPEG4
  • WMV
Netzwerk
3G: Ja Ja
LTE: Nein Nein
WiFi: Ja Ja
Allgemeines
Akku: 2.500 mAh 2.500 mAh
Gewicht: 178 g 178 g
Grösse: 144 x 83 x 10 mm 144 x 83 x 10 mm
Lieferumfang:
  • Smartphone
  • S Pen
  • Strom Adapter
  • Anleitung
  • USB Kabel
  • Smartphone
  • S Pen
  • Strom Adapter
  • Anleitung
  • USB Kabel

2 Antworten

[…] in Übergrösse, mit solchen hatte ich zum ersten mal beim Samsung Galaxy Note und ein Jahr später mit dem Galaxy Note II Kontakt. Gut, wenn man es genau nimmt, ist es ja […]

[…] letzten Jahr durften wir mit dem Galaxy Note N7000 schon den Vorgänger des Smartphone Todschlägers ausgiebig testen nun haben wir dank @derSigiman […]

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt