Microsoft Lumia 435

Lumia Smartphones hatte ich schon viele in den Fingern und hier im Test. Das 435 ist aber das erste, welches offiziell unter dem Microsoft Brand läuft, von denen welches ich länger in den Fingern hatte.

Ein zweites, positives Alleinstellungsmerkmal ist, dass es endlich mal wieder ein Smartphone ist, welches nicht durch eine noch grössere Display Diagonale punkten möchte, sondern eine Gegenbewegung dazu anstrebt. Sehr sympathisch wie ich finde, denn mir geht das immer grösser in Richtung Phablet gehörig auf den Keks.

Hardware

Ja, ihr habt richtig gelesen, aktuell halte ich immer noch an meiner Meinung fest, dass Phablets nichts für meinen täglichen gebrauch sind.

Microsoft Lumia 435

Sicherlich mit dem Sony Xperia Z Ultra und dem Samsung Galaxy Note 4 habe ich selber Phablets im Einsatz, doch als Haupttelefon könnte ich mir die beiden aktuell überhaupt nicht vorstellen. Genauso würde es mir mit dem iPhone 6 Plus gehen.
Sicherlich allesamt geniale Produkte, super Screens auf denen es Spass macht Filme zu schauen, im Web zu surfen etc..
Doch für meinen täglichen Workflow sind die Dinger einfach zu gross. Dazu kommt, dass die Phablets auch einen grösseren Datenplan oder eine Einschränkung im Surfverhalten bedingen. Und darauf habe ich überhaupt keine Lust.

Verarbeitung

Aber kommen wir von den Riesen zurück zum neuen Winzling von Microsoft Devices.
Das erste was mir beim Auspacken gleich auffällt ist der winzige Karton in dem das Smartphone ausgeliefert wird. Ist er doch nur knapp breiter und länger als das Lumia 435 selber.

Im Karton drin, befindet sich neben dem Smartphone, dem Akku welchen ihr austauschen könnt noch ein Strom Adapter der in einem microUSB Kable endet und einem QuickGuide.

Gleich noch vorneweg muss ich hier im Testbericht etwas erwähnen. Wenn ihr euch die Technischen Spezifikationen unten anschauen und dann den Bericht lest, könnte die eine oder andere Aussage zu Verwirrung führen. Vor allem wenn ihr es mit weiteren Lumia oder Android Smartphones in der unteren Preisregion vergleicht. Das hat damit zu tun – und hier möchte ich dem Fazit nicht allzu viel vorzugreifen – dass mir das Lumia 435 sehr gut gefällt vor allem aus dem Blickwinkel des Preis-/Leistungsverhältnis.

Das erste mal in den Fingern fühlt sich das kleine Lumia leicht «pummelig» an, dieser Umstand löst sich auch nach längerem testen nicht komplett auf. Sicherlich gewöhnt man sich sehr schnell auch an die neue Form. Doch vor allem wenn man es als zweit Gerät nutzt fällt das immer wieder auf.

Im direkten Vergleicht zu anderen Smartphones aus der Lumia Reihe fallen auch gleich die markanten Kanten und die etwas spitzeren Ecken auf. Dieser erster Eindruck verfliegt aber schon sehr rasch und fällt nach kurzem Gebrauch nicht mehr so ins Gewicht.

Wie von vielen Lumia Smartphones gewohnt lässt sich die Rückseite einfach mit zwei Händen entfernen. Hierzu hat das Lumia 435 einen Aufkleber auf der Rückseite, dass man dazu kein Werkzeug verwenden sollte. Unter der Abdeckung habt ihr die Möglichkeit den Akku einzusetzen – und diesen bei leerem Inhalt einfach zu tauschen – sowie die SIM-Karte einzustecken. Wenn euch die 8 GB Speicher nicht genügen könnt ihr diesen mit einer microSD Karte nachrüsten. Diese kann bis zu 128 GB gross sein und ein übliches Verfahren bei den kostengünstigeren Lumia Smartphones.

Display

Wie ich schon beim Note 4 Test (folgt hier im Blog) festgestellt habe, wirken die Phablets durch den Wachstum der normalen Smartphones gar nicht mehr mal so ganz gross wie es bei den ersten Modellen noch der Fall war. 
Das Lumia 435 mit seinen 4″ wirkt dabei aber dann schon wieder wie ein totaler Exot und Winzling

Für mich als Besitzer eines iPhone 5S natürlich eine angenehme Größe.

Ich stehe aktuell ja noch auf sehr wackeligen Füssen. Zum einen erhoff ich mir, dass beim iPhone 6 Nachfolger auch wieder an die 4″-Grösse gedacht wird und/oder ich hege die Hoffnung dass ich mich doch noch an die Größe des kleineren iPhone der neusten Generation gewöhne. Bis zum Herbst habe ich ja noch Zeit dafür.

Bei der Auflösung muss man aber dann schon abstriche machen. Eine Retina-ähnliche Auflösung ist beim  Anschaffungs-Wiederstand von ca. CHF 90.- nicht zu denken.
Auf den Vier Zoll bekommt ihr 800 x 480 Pixel zu sehen. Heisst natürlich, dass ihr sicherlich den einen oder anderen Pixel sehen könnt, aber eben wie gesagt muss man immer in Relation setzten.

Prozessor

Der integrierte Snapdragon 200 Dual-Core Prozessor der mit 1.2 GHz getastet ist, wird von einem 1 GB RAM Modul unterstützt. Wie beim iPhone ist auch bei Windows Phone das Betriebsystem perfekt auf die Hardware abgestimmt und somit bekommt ihr auch bei der nicht gerade Highend-Ausstattung ein flüssiges und gut zu gebrauchende Performance hin.
Mit dem Lumia 435 beweist Microsoft wiedermal dass es nicht unbedingt 4 GB RAM braucht und einen Octa-Prozessor um auch ein flüssiges Nutzungserlebnis zu bekommen.
Natürlich benötigt ihr zum Starten der Apps etwas länger als zum Beispiel beim Lumia 930, dem aktuellen Flaggschiff von Micorosft Devices.

Akku

Da in den meisten Fällen das Lumia 435 ein zweit Smartphone ist, kommt ihr mit dem 1560 mAh starken Akku locker auf fast zwei Tage Nutzung.
Das hängt natürlich auch damit zusammen dass die verbaute Kamera nicht unbedingt einlädt um zukünftig nur noch darüber Bilder zu machen.

Zusätzlich könnt ihr euch einfach einen zweiten Akku fürs Lumia kaufen und seid so wenn es mal gegen Ende zu geht, schnell in der Lage diesen auszutauschen. Hat den Vorteil, dass ihr so natürlich keine Ladezyklen abwarten müsst, sollte es mal unterwegs passieren.

Kamera

An der Front für Skype-Video-Gespräche findet ihr eine magere 0.3 mp Kamera vor. Diese reicht für ein Video-Anruf sicherlich aus, wenn ihr aber damit gerne Selfies machen möchtet ist es schon etwas wenig Pixel welche ihr hier aufs Bild gedrückt bekommt.
Auch bei der Rückseite wurde nicht gerade geklotzt bei den MegaPixeln. Mit den 2 mp könnt ihr einfach Schnappschüsse erstellen. Sollte aber mal keine andere Kamera dabei sein gilt natürlich wie immer der Spruch «Die Beste Kamera, ist diejenige welche ihr bei euch habt».

Die Kamera ist verständlicherweise auch nicht die schnellste, dennoch lässt sich damit auch ein Schnappschuss erstellen. Bei den Videos (zumindest auf dem Smartphone direkt betrachtet) ist das Ergebnis erstaunlich gut.
Natürlich auch hier wieder immer in anbetracht zu dem Preis und der verbauten Hardware.

Wie alle günstigeren Lumia Smartphones hat Microsoft auch hier auf den extra Kamera Button am rechten Gehäuserand verzichtet. Hier wünsche ich mir in Zukunft etwas mehr Einheit, ist dieser doch sehr praktisch.

Audio

Der verbaute Speaker, hinten zentral unten mit einem Schlitz von ca. 1.5 cm Breite bringt den Ton vom Geräte innern nach aussen. Auch hier sollte ihr nicht allzu viel erwarten. Dies gilt aber wie für alle Smartphones in der Preiskategorie.
Natürlich habt ihr aber die Möglichkeit über den 3.5 mm Klinkenstecker einen anständigen Kopfhörer anzuschliessen oder über Bluetooth die Musik auf ein Streaming Device zu bringen.

Ein weiterer Tipp, ist ein Blick in das Zubehör von NOKIA zu werfen. Ein dazu passendes Produkt wird nächstens hier im Blog nachgereicht.

Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435 Microsoft Lumia 435

Software

Wie schon oben in der Hardware Abteilung angesprochen. Dank der guten Abstimmung von Hardware und Betriebssystem läuft Windows Phone 8.1 angenehm flüssig auf dem Winzling.

Wie üblich kommt das Windows Phone mit einer guten Grundausstattung an Apps daher. Ich betone es immer wieder gerne, viele Dinge, bei denen ihr auf iOS und Android erst mal eine App holen müsst könnt ihr hier im Windows Phone direkt aus dem System heraus machen.

Mittlerweile gibt es auch von den meisten grossen Apps eine Windows Phone Ausgabe. Auch wenn diese aktuell noch bezüglich Updates eher Stiefmütterlich behandelt werden. Dies wird sich aber hoffentlich mit Windows 10 dann nochmals verbessern.

Vorteile

  • Kompaktes Smartphone
  • Preis-/Leistung TOP
  • Flüssiges System

Nachteile

  • Kamera

Testbericht

Viel Lumia für wenig Geld. Oder anders gesagt, wenn ihr auch einmal Windows Phone etwas ausprobieren möchtet und dazu nicht gleich das Lumia 930 kaufen möchtet, bekommt ihr mit dem 435 ein tolles Smartphone in die Hände.

Als Käufer sehe ich drei Bereiche die perfekt passen.

Als zweit Smartphone, fürs Ausland oder auch als Backup Telefon, welches einen auswechselbaren Akku hat eignet sich das Lumia 435 perfekt. Natürlich nicht nur im Ausland, auch im normalen Leben kann man schnell mal froh sein über ein Backup Smartphone, da es bei einem langen Tag (ohne Akku-Pakage) doch mal vorkommen kann, dass man ohne Akku bei seinem Flaggschiff Smartphone da steht.

Wären meine beiden Töchter um einiges Älter und würden langsam in das Alter kommen wo auch sie ein Smartphone bekommen würden, wäre das Microsoft Lumia 435 ein perfekter Einstieg.
Es läuft flüssig, macht spass beim bedienen und sollte es einmal runter fallen, oder – im dümmsten Fall – verloren gehen ist es nicht ganz so schlimm da der Anschaffungswiderstand doch ein bisschen niedriger ist als bei Marktbegleitenden Modellen.

Einstieg/Schnuppern in die Windows Phone-Welt. Euer iPhone ist noch älterer Generation und ihr seid nicht mehr ganz so Happy damit? Die Umstellung auf Android war doch nicht das wahre? Mit dem Lumia 435 habt ihr die Möglichkeit Kostengünstig in die Windows Phone Welt rein zu schnuppern. a

Vor allem im Preis-/Leistungs-Bereich ist es natürlich TOP.

Gadget passt zu ...

Technische Daten

  Microsoft Lumia 435
Benutzeroberfläche
Betriebssystem: Windows Phone 8.1
Sprachen: -
Preis Schweiz: N/A
Preis Deutschland: N/A
Display
Grösse: 4"
Auflösung: 800 x 480 Pixel
Technologie: WVGA
Technisches
Prozessor: 1.2 GHz Dual-Core Snapdragon 200
RAM: 1 GB
Speicherplatz: 8 GB
Akkulaufzeit: -
Schnittstellen:
  • 3.5 mm Klinkenstecker
  • microUSB
  • Bluetooth 4.0
  • WLAN b/g/n
  • Glonass
Sensoren:
  • Umgebungslichtsensor
  • Beschleunigungssensor
  • Näherungssensor
Multimedia
Kamera Front: 0.3 mp
Kamera Hinten: 2 mp
Audio: -
Textformate:
Videoformate:
Netzwerk
3G: Ja
LTE: Nein
WiFi: Ja
Allgemeines
Akku: 1560 mAh
Gewicht: 134.1 g
Grösse: 118.1 x 64.7 x 11.7 mm
Lieferumfang:
  • Smartphone
  • Akku
  • Adapter für Strom

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt