Samsung Galaxy SIII i9300

Viel hat man vom neuen Flaggschiff aus dem Hause Samsung gehört, gelesen und gesehen. Doch wie schlägt sich der Nachfolger vom Galaxy SII im Alltagstest. Anfang der Woche haben wir Post von Samsung erhalten und durften es jetzt schon mal ein paar Tage testen.

Hardware

Samsung Galaxy SIII i9300137 x 71 mm gross ist das neue Samsung Smartphone und mit 8.6 mm ein Millimeter dicker als sein Vorgänger, was somit kaum auffällt, ausser von der Formgebung her.

Oben befindet sich das der Klinkenstecker für das Mikrofon, das Sekundäre Mikrofon für die Geräuschunterdrückung und die Aussparung für das Entfernen des Akkudeckels.

An der rechten Seite nur der an- und ausschalt Knopf und links dann die Lautsprecheregelung.

Am unteren Rand befindet sich noch der microUSB Steckplatz für das Synchronisieren via Kies am PC und Mac und das erste Mikrofon für die Sprachannahme.

Von vorne betrachtet gibt es am oberen Rande neben dem neuen Benachrichtigungs-LED (welche euch Anrufe in Abwesenheit, eMails und ähnliches in verschiedenen Farben anzeigt) die Hörmuschel, den Samsung Schriftzug, die optischen Sensoren und die Frontkamera. Unterhalb des Displays befinden sich links und rechts die kapazitiven Tasten um ins «Menü» zu gelangen oder einen Schritt zurück zu gehen. In der Mitte der bekannte Home Button um eine Anwendung schnellst möglichst zu verlassen und auf den HomeScreen zu gelangen.

Die beiden kapazitiven Tasten sind nicht beschriftet deren Sinn sieht man nur beim darüberstreifen dann leuchtet das jeweilige Symbol kurz auf.

Auf der Rückseite links der Blitz, in der Mitte die Kamera und am rechten Rand der Lautsprecher, sowie noch der Samsung Schriftzug und somit hat es sich schon.

Das SGSIII ist somit sehr schlicht und auf das wesentliche gehalten, was schon mal sehr sympathisch wirkt.

Was uns etwas komisch dünkt ist das Design im Allgemeinen. Der Schriftzug oben an der Front wirkt etwas eingezwängt, der Home-Button ist am unteren Rande weder zentriert noch auf der gleichen Höhe wie die kapazitiven Tasten. Auch an der Hinterseite, die Kamera ist zentriert der Blitz aber näher an der Linse als der Speeker. Sicherlich sind dies kleine Details aber ein Designverwöhntes Auge stören genau solche Kleinigkeiten für das Gesamtbild. Gut, Samsung bewirbt das Smartphone auch als von der Natur inspiriert und da ist ja auch nicht immer alles ganz so. Um euch gleich zu beruhigen dieser Umstand wirkt sich in keinster Weise bei der Bedienung des Smartphones negativ aus.

Auch schade ist das Samsung die Rückseite vom SGSII nicht übernommen hat. Sicherlich wirkt es so schön glänzend viel Edler doch leider sammeln sich darauf fleissig Fingerabdrücke.

Einige der genannten Details sind natürlich Detailversessen, aber für ein Smartphone in der obersten Preis-Liga sollten zumindest einige dieser Punkte nicht so sein. Mehr dazu gibt es dann im Fazit zum SGSIII weiter unten. Nun, genug zu den Äusserlichkeiten, kommen wir zum Display.

Display

Samsung Galaxy SIII i9300Die durchschnittliche Displaygrösse schraubt sich von Jahr zu Jahr gefühlt um ein bis zwei Zoll in die Höhe. Samsung hat bei seinem Flaggschiff einen Sprung von 4.3″ auf 4.8″ gemacht. Das HD Super AMOLED Display hat eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel und das ganze mit einer 306 PPI Dichte.

Der Betrachtungswinkel ist beim SIII nicht ganz so breit wie beim iPhone 4S aber dennoch sehr weitwinklig. Für das gelegentliche Filme schauen ob im Zug oder Bett (sofern kein zweiter TV mit Media-Center im Schlafzimmer steht) ist das SIII wie gemacht.

Wie es aber bei Screens fern der 4“ Grenze ist braucht es mehr als eine Hand zum bedienen. Dies ist vor allem schade da ja seit Ice Cream Sandwich, Googles Designempfehlung ähnlich aussieht wie bei iOS, der «zurück» Buttons sollte nun oben links hinkommen. Aber dies ist natürlich alles Geschmacks-und Definitionssache.

Als einer der grössten Display Hersteller auf unserem Planeten hat Samsung natürlich ein super Display verbaut. Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat sich da einiges getan, wirklich schöne knackige, satte Farben und sehr kontrastreich. Auch hat es Samsung geschafft den «Blaustich» fast gänzlich aus dem Display zu verbannen, somit wirken die Farben auch natürlicher.

Kamera

Apple hat mit dem iPhone 4 und 4S mit den Verbauten Kameramodulen einiges vorgelegt, ab diesem Jahr kommen da auch endlich die Androiden Smartphones etwas hintennach. Zum einen wurden schon beim HTC ONE X und Sony XPERIA S schnellere und qualitativ bessere Kamera-Module verbaut und da macht natürlich auch Samsung keine Ausnahme.

Mit der 8 mp Kamera schiesst man im Vergleich zu den Vorgängermodellen um einiges bessere Bilder. Weniger Bildrauschen, schönere, gesättigtere Farben und vor allem eine schnellere Kamera vom Start bis zum Auslösen bietet das SGSIII.

Interessant fanden wir den «Burst Mode» über den während einer Dauer von 6 Sekunden ganze 20 Bilder aufgezeichnet werden.

Auch könnt ihr nun während des Filmens Bilder mit der Kamera machen (dies in einer Auflösung von 5 mp).

Panorama Funktion gehören genauso wie die ganzen Filter und schier schon unendlich vielen Einstellungsmöglichkeiten zu den Standards bei Androiden Smartphones.

Audio

Musik aus einem Smartphone ist immer so ein Ding, für den gelegnetlichen gebrauch ist es geeignet, sobald man aber etwas mehr beschallen möchte ist schon ein Kopfhörer oder extreme Boxen die erste Wahl.

Die hier im SGSIII verbauten klingen aber dennoch angenehm, solange man nicht zu laut aufdreht, aber dies ist bei Smartphones ja meist üblich.

Samsung Galaxy SIII i9300 Samsung Galaxy SIII i9300 Samsung Galaxy SIII i9300 Samsung Galaxy SIII i9300 Samsung Galaxy SIII i9300 Samsung Galaxy SIII i9300

Software

Auf dem SGSIII wurde Android 4.0.4 (Ice Cream Sandwich) installiert, darüber befindet sich wie bei Samsung üblich die TouchWiz dies in der Version 4.0. Einges was mir beim SGSII nicht gefallen hat, unter anderem die extrem grellen Farben und der nicht zentrierte Haupt-HomeScreen hat Samsung hier geändert. Auch sonnst wurde kräftig an daran geschraubt, ein echtes Kompliment an Samsung.

Zu den installierten Apps, der TouchWiz Oberfläche und den einzelnen Punkten werden wir hier in den nächsten zwei Wochen mehr schreiben. Nach den wenigen Tagen an denen wir es testen konnten waren wir hier wirklich positiv überrascht, zumal bis anhin die HTC Sense unser klarer Favorit war.
Viele Details sind auch von Seiten Google hinzugekommen welche mit Android 4.0 einiges verbessert und optimiert hat.

Interessant sind sicherlich auch die neuen Gestensteuerungen. Wenn ihr z.B. eine SMS lest und dann die betroffene Person anrufen möchtet, könnt ihr dies einfach tun indem ihr das Smartphone an das Ohr hält.

Auch Printscreens lassen sich nicht mehr über eine Tastenkombination machen sondern einfach indem ihr mit der Handkante über den Screen streicht, dies egal ob von Links nach Rechts oder umgekehrt.

Ob sich solche Steuerungen durchsetzen werden, wird sich sicherlich erst nach ein paar Wochen Nutzung zeigen. Wir halten euch auf jedenfall auf dem laufenden.

Vorteile

  • gute Kamera
  • grosses Display
  • leicht

Nachteile

  • Die Polycarbonat Rückseite

Testbericht

Nun jetzt folgt unser Fazit, wichtig zu sagen dies nach ein paar Tagen im Test. Einiges wird sich sicherlich noch mit der Nutzung und nach einer Gewöhnphase zeigen. Auch werden wir sicherlich Details wie der Akku verbrauch und alltagstauglichkeit des SGSIII in näherer Zukunft ergänzen.

Klar ist, das SIII ist – wie erwartet – ein geniales Smartphone, welches über ein super Display verfügt, eine Tolle Kammera hat und für einige sicherlich wichtig einen Akku zum auswechseln hat.

Wir finden es einzig schade dass Samsung weiterhin auch bei den Flaggschiff Modellen – wahrscheinlich des Gewichtes wegen – nur Polycarbonat verbaut. Dabei würden doch Glas, Keramik oder andere Materialien schnell mal viel wertiger und Stylischer wirken.

Samsung hat einige unserer Kritikpunkte des SGSII verbessert und dank ICS hat sicherlich auch die Softwareseite einiges an Fortschritt gemacht.

Gadget passt zu ...

Samsung und TouchWiz Fans, welche lange auf den Nachfolger gewartet haben.

Passendes Zubehör

Technische Daten

  Samsung Galaxy SIII i9300 weiss Samsung Galaxy SIII i9300 blau
Benutzeroberfläche
Betriebssystem: Android 4.0.4 Android 4.0.4
Sprachen: - -
Preis Schweiz: N/A N/A
Preis Deutschland: N/A N/A
Display
Grösse: 4.8" 4.8"
Auflösung: 1280 x 720 Pixel 1280 x 720 Pixel
Technologie: HD sAMOLED HD sAMOLED
Technisches
Prozessor: Quad-Core Prozessor 1.4 GHz Quad-Core Prozessor 1.4 GHz
RAM: 1 GB 1 GB
Speicherplatz: 16 16 GB
Akkulaufzeit: - -
Schnittstellen:
  • microUSB 2.0
  • 3.5 Klinken Stecker
  • microSD (bis zu 64 GB)
  • microUSB 2.0
  • 3.5 Klinken Stecker
  • microSD (bis zu 64 GB)
Sensoren:
  • Beschleunigungsaufnehmer
  • Geo-magnetischer Sensor
  • Gyrosensor
  • RGB-Licht-sensor
  • Barometersensor
  • Beschleunigungsaufnehmer
  • Geo-magnetischer Sensor
  • Gyrosensor
  • RGB-Licht-sensor
  • Barometersensor
Multimedia
Kamera Front: 1.9 mp 1.9 mp
Kamera Hinten: 8 mp 8 mp
Audio: MP3, AMR-NB / WB, AAC / AAC+ / eAAC+, WMA, OGG, FLAC, AC-3, apt-X MP3, AMR-NB / WB, AAC / AAC+ / eAAC+, WMA, OGG, FLAC, AC-3, apt-X
Textformate:
Videoformate:
  • MPEG4
  • H.264
  • H.263
  • VC-1
  • DivX
  • VP8
  • WMV7 / 8
  • Sorenson Spark
  • DivX3.11
  • MPEG4
  • H.264
  • H.263
  • VC-1
  • DivX
  • VP8
  • WMV7 / 8
  • Sorenson Spark
  • DivX3.11
Netzwerk
3G: Ja Ja
LTE: Nein Nein
WiFi: Ja Ja
Allgemeines
Akku: 2'100 mAh 2'100 mAh
Gewicht: 133 g 133 g
Grösse: 706 x 136,6 x 8,6 mm 706 x 136,6 x 8,6 mm
Lieferumfang:
  • Samsung Galaxy SIII
  • microUSB Kabel
  • Strom Adapter
  • Betriebsanleitung
  • InEar Kopfhörer
  • ZusatzStöpsel für Kopfhörer
  • Samsung Galaxy SIII
  • microUSB Kabel
  • Strom Adapter
  • Betriebsanleitung
  • InEar Kopfhörer
  • ZusatzStöpsel für Kopfhörer

5 Antworten

4.6.2012

Hallo

Mir ist es einfach zu gross. Es hat sicherlich seine Vorteile wenn man auf dem grossen Display Websites ansieht, jedoch wäre es mir persönlich zu gross. Ich habe meine Handys immer in der Hosentasche, und das SIII stört dann doch mehr als z.B. ein iPhone. Für Frauen welche es eh in der Handtasche tragen mag dies wohl kein Problem sein. Es erinnert mich an mein damals unglaublich klobiges SPV M500 PDA, war ich froh als danach die Geräte wieder kleiner wurden….aber jetzt gehen die Hersteller wieder andere Wege.
…oh, ich hatte damals das SPV M2000…das 500er war gar nicht gross :-)

[…] Leider nur in Englischer Sprache und was auch nicht unbedingt sein müsste, die Werbung vom Samsung Galaxy SIII (offizieller Sponsor der 2012er Spiele). Aufgegliedert in den Kalender mit allen Terminen, […]

[…] zum einen mit «Liricas Analas» oder «DJ Cruz» einen Hit zu landen und gleichzeitig eines von 10 Samsung Galaxy SIII abzustauben (unser Review zum SGSIII findet ihr direkt hier auf […]

5.2.2013

Toller Testbericht ich bin ebenfalls glücklicher Besitzer eines S3 und ich kann es mir nicht mehr wegdenken ;)

[…] Dann werden sie offiziell das neue Samsung Galaxy S4 vorstellen. Was der Nachfolger vom Galaxy SIII dem neuen HTC One entgegensetzen könnte wir haben uns darüber […]

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt