NOKIA Lumia 900

NOKIA Lumia 900 ist das neuste Flaggschiff aus Finnland und kommt natürlich auch mit Windows Phone 7.5 auf den Markt, doch was taugt der neue Riese von NOKIA wirklich?

Hardware

Beim Design ist NOKIA dem NOKIA N9 und Lumia 800 treu geblieben, uns soll es recht sein, denn das gefällt. Zeitlos, schlicht und es liegt gut in der Hand.

NOKIA Lumia 900

Am oberen ende gibt es den Klinkenstecker, das Mikrofon, ein microUSB Stecker zum Synchronisieren und Aufladen des Smartphones sowie der Schacht für die microSIM Karte. Links auf der Seite befinden sich der Lautsärkeregler, der ein- und ausschalt Knopf sowie der Kamera-schnellzugriff-Knopf. Am unteren Rand befindet sich einzig der Speaker und hinten wurde zentral am oberen Rand  die 8 mp Carl Zeiss Kamera Linse und ein Dual-LED-Blitzlicht verbaut. Auf der Vorderseite im oberen Bereich befinden sich die verschiedenen Sensoren sowie endlich auch eine Frontkamera für Skype Video Telefonate (diese wurde ja bei seinem Vorgänger schmerzlichst vermisst). Am unteren Rande befinden sich noch die drei Windows Typischen kapazitativen Buttons. 127.8 x 68.5 ist das neue NOKIA Flaggschiff gross, und in der Dicke sind es 11.5 mm dies ist im Vergleich zu anderen Spitzen-Modellen eher dick wirkt aber dank dem abgerundeten Seiten des Polykarbonat-Unibodys nicht ganz so schlimm. Was daher gehend eher «schlimmer» ist, sind die 160 g welches das Lumia 900 auf die Waage bringt.

Display

Wie auch schon bei seinen Vorgängern wurde beim Display auf ein ClearBlack-AMOLED-Touchscreen gesetzt. Stabil ist es auch, da wieder ein Gorilla Glas verwendet wurde und auch dieses ist leicht gewölbt was dem Smartphone das gewisse etwas verleiht. Bei der Diagonale wurde auf 4.3″ (109 mm) gesetzt und wer unsere Reviews kennt weiss dass dies für unseren Geschmack schon die oberste Grenze ist für ein Smartphone das man täglich mit sich trägt.

Prozessor

Immer wieder wird aus dem Androiden Ecken geschmunzelt, vor allem von Besitzern eines Samsung Galaxy SIII oder HTC One X (welche beide über einen Quad-Core Prozessor verfügen) genauso wie auch beim iPhone (das «immerhin» einen Dual-Core CPU verbaut hat) doch genau diese beiden Betriebssysteme (iOS und windows Phone 7) zeigen dass es nicht die CPU Stärke ist die ein System performant machen, Bei iOS genauso wie bei windows Phone 7.5 läuft alles sehr flüssig, was ja bei Android sogar auf den grossen Flaggschiffen teilweise zu wünschen wäre. Im inneren des Lumia 900 werkelt ein 1.4 GHz Singlecore Prozessor mit «nur» 512 MB RAM. Diese, merkt man aber sobald man es in den Händen hält, schaffen es dennoch das System Flüssig zu bedienen und auch genügend schnell zu sein für die verschiedensten Apps und Dienste welche es auf dem NOKIA Smartphone gibt.

Akku

Ein 1’830 mAh Akku wurde  dem Lumia 900 verbaut und das ist bei dem 4.3″ AMOLED ClearBlack Display sicherlich von Nöten.

Kamera

Dank dem Kamera Button seid ihr ohne lange nach der App zu suchen schon in der Foto App drin und könnt drauflos knipsen. Dabei kann aus verschiedensten Filtern und einstellungswerten gewählt werden. Der Wechsel von der hinteren auf die Frontkamera funktioniert gewohnt einfach wie bei anderen mobilen Betriebssystemen.
Gefilmt wird «leider» nur in 720p die von uns gedrehten Videos vermochten dennoch überzeugen. Auch die Bilder mit der 8 mp Kamera kamen bei unserem Test gut an, hier auf dem Flickr Kanal laden wir sie nächsten hoch.

Audio

Unten am Lumia 900 befindet sich der Speaker, die einzelnen Töne verlassen das Unibody-Gehäuse über ganz viele kleine Löcher welche durch das Smartphone gebohrt wurden. Bei Smartphone Speakern ist es immer solch eine Sache, meist wird bei dessen Qualität gespart (da loben wir uns HTCs Bestrebungen sich zu spezialisieren).
Sobald wir die Musik etwas lauter drehten (Skala von 0-30 möglich) begann die Musik bei über 18 schon etwas unschöner zu klingen. Doch ehrlich gesagt so laut hören wir auf einem Smartphone niemals Musik, für dies Zweck haben wir unsere mobilen Musik Gadgets.
Die Musik kann auch direkt aus dem «Lockscreen» heraus gestoppt oder vor- und zurück gewählt werden.

NOKIA Lumis 900 NOKIA Lumis 900 NOKIA Lumis 900 NOKIA Lumis 900 NOKIA Lumis 900 NOKIA Lumis 900 NOKIA Lumis 900 NOKIA Lumis 900

Software

Für alle die mein Bericht zum HTC Titan nicht gelesen haben, ich bin wie einige von mir wissen kein grosser Freund von Windows und deren Systemen (obwohl sich dies mit den aktuellen Machenschaften von Google langsam wandelt). Doch im Gegensatz zu Android hat sich Microsoft beim entwickeln seines mobilen Systems Gedanken gemacht und sich nicht einfach nur inspirieren lassen.

Die vorgaben von Microsoft wurden vor kurzem etwas gelockert, aber dennoch gehen sie da einen ähnlichen Weg wie es auch Apple macht indem sie gewisse Grundanforderungen vorgeben, dies hat den Vorteil dass natürlich auch das OS um einiges einfacher ist zu konfigurieren. Windows Phone 7 (WP7) setzt dazu auf das neue Metro Design alle Apps und Informationen in einem Kachelsystem angeordnet sind. Zu beginn war mir dies nicht so sympathisch aber mit der Zeit gewöhnte ich mich daran und bin wirklich begeistert davon.

Auch das Bedienungskonzept, dass sich alles nach links oder rechts wischen lassen. Heisst dass die Apps nicht wie bei anderen Systemen in der vertikalen aufgebaut sind – die Apps und das System wischt man immer in der vertikalen. Bei dieser Bedienart bemerkt man sehr schnell, dass das ganze System sehr intuitiv aufgebaut ist.
Bedient werden WP7 Phons über drei touch-Bottons «back», «Home» und die «suche» viel beschreiben gibt es da nicht «ein Schritt zurück», «zurück auf den Homescreen» oder ab in «die Suche» eigentlich selbsterklärend. Vielleicht noch als kleiner Tipp, wenn ihr lange auf den «back» Button drück bekommt ihr eine Übersicht aller geöffneten Apps und könnt somit schnell von App zu App switchen.

Apps

Im Gegensatz zum HTC Titan bringt NOKIA noch einige Zusatz Software auf Lumia 900 z.B. der kostenlosen NOKIA Turn-by-Turn Navigations App mit dem Namen «NOKIA Drive». In über 100 Länder welche ich bei bedarf einzeln nach installieren könnt habt ihr somit ein kostenloses Navigationsgerät. Dazu kommt die wahlweise Männliche oder Weibliche  Stimme die euch durch die Strassen weisst. Viele Dienste welche beim Android oder iOS System noch via App nachgeladen werden müssen bekommt ihr beim Windows Phone 7 schon mit dem System geliefert. Dies sind zum Beispiel:

  • Musikerkennung
  • QR-Code Scanner
  • Textübersetzung
  • Twitter, Facebook und Windows Live Integration
  • etc.

App Reviews zu Windows Phone Apps findet ihr im übrigen schon bald auf www.AppLand.ch. Für weitere Apps gibt es natürlich auch einen App Store, dieser nennt sich beim WP7 «Windows Marketplace». Über diesen lassen sich mittlerweilen schon etwas mehr als 40’000 Apps runterladen (stand November 2011) – täglich kommen da übrigens 300 neue dazu, somit wächst dieser Market aktuell rasant.

Vorteile

  • Windows Phone 7.5 läuft flüssig
  • viele Funktionen schon im OS integriert
  • cooles Design

Nachteile

  • Leider kein Update auf Windows Phone 8
  • gewichtig

Testbericht

Uns gefällt das Lumia 800 besser, alleine schon wegen der Displaygrösse, ansonsten ein schön verarbeitetes Smartphone mit grossem Display.

Leider kein Update auf Windows Phone 8, wer aber ein grosses Smartphone haben möchte und dabei kein Android OS kaufen möchte ist mit dem Lumia 900 sehr gut bedient.

Gadget passt zu ...

Einem jeden, der ein einfach zu bedienendes und intuitives Smartphone wünscht.

Technische Daten

  NOKIA Lumia 900
Benutzeroberfläche
Betriebssystem: Windows Phone 7.5
Sprachen: -
Preis Schweiz: N/A
Preis Deutschland: N/A
Display
Grösse: 4.3"
Auflösung: 800 x 480 Pixel
Technologie: ClearBlack-AMOLED-Touchscreen
Technisches
Prozessor: 1.4 GHz Scorpion
RAM: 512 MB
Speicherplatz: 16 GB
Akkulaufzeit: 7 Stunden Sprechzeit
Schnittstellen:
  • DLNA
  • Bluetooth 2.1 + EDR
  • WLAN
Sensoren:
  • Umgebungslichtsensor
  • Helligkeitssteuerung
  • Corning Gorilla Glass
  • Lagesensor
  • Abstandssensor
Multimedia
Kamera Front: 1 mp
Kamera Hinten: 8 mp mit dual LED
Audio: QCP, AAC, AMR, MP3, M4A, WMA
Textformate:
Videoformate:
Netzwerk
3G: Ja
LTE: Nein
WiFi: Ja
Allgemeines
Akku: 1'830 mAh
Gewicht: 160 g
Grösse: 127.8 x 68.5 x 11.5 mm
Lieferumfang:
  • Nokia Lumia 900
  • Strom Adapter
  • USB-Kabel
  • Stereo Headset
  • Bedienungsanleitung
  • Schlüssel für den SIM-Karten-Schacht

2 Antworten

[…] ein Update auf die nächste Generation. Aber auch da gibt es unschöne Geschichten wie z.B. das NOKIA Lumia 900 welches in diesem Jahr auf den Markt kam aber kein Update auf Windows 8 erhalten wird. […]

[…] Phone 7 laufenden Smartphone. Ein Jahr später kam das extrem interessante NOKIA Lumia 800 und das NOKIA Lumia 900 dazu. Im 2013 mit dem Swisscom Start von LTE haben das NOKIA Lumia 920 zum Testen erhalten. […]

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt