NOKIA Lumia 800

NOKIA stand früher mal für Innovation, für geniale und einfach bedienbare Mobiltelefone. Den Start vom iPhone und den Touchbedienbaren Smartphones haben sie viel zu lange verschlafen, und immer betreuet dass die Welt so etwas nicht braucht. Auch das NOKIA N9 auf MeeGo kam leider viel zu spät, ein paar Jahre vorher und Android sowie auch iOS hätten es einiges schwieriger gehabt.

Im letzten Jahr gab NOKIA die Kooperation mit Microsoft bekannt und die Technikwelt war geteilt. Von der Untergang für NOKIA und Microsoft bis zu jetzt holen sie sich wieder die Weltherrschaft zurück gab es alles in den Medien.
Doch wie schlägt sich das erste Smartphone von NOKIA und Windows im Test wirklich?

Hardware

Im letzten September durfte ich für ein paar Wochen das NOKIA N9 testen das erste und leider auch letzte MeeGo Smartphoen aus dem Hause NOKIA. Was mich an dem N9 auch sehr begeistert hatte, war das Design. Dieses hat ja NOKIA 1:1 übernommen für das Lumina 800.

Die Haptik ist genial, das Smartphone liegt super in der Hand und wird auch direkt mit einer Hülle ausgeliefert, die das N9 gut umschliesst und bei gelegentlichen Flugstunden oder Stössen auch schütz.
Die Hardware ist aus einem Stück Polycarbonat gefertigt und verfügt über ein leicht gebogenes ClearBlack AMOLED Display.
Das Glas ist wie fast alle Smartphone mit einem sehr stabilen Gorilla Glas ausgestattet und verfügt über 3.7″ ist somit knapp grösser als das vom iPhone.

Das Smartphone läuft flüssig und dabei zeigt es Microsoft (wie auch Apple mit seinem iPhone) das ein sauberes System keiner High End Hardware benötigt. Das Lumina 800 verfügt über einen 1’400 MHz Qualcomm Prozessor (keinen Dual-Core). Positiv wirkt sich dies auch auf den Akku aus, der sich auch andere Strom hungrige Funktionen konzentrieren darf.

Bei idealen Bedienungen liefert die integrierte 8mp Kamera mit Autofokus und einem Dual-LED Blitz gute Bilder. Leider lässt die Qualität bei schlechteren Lichtverhältnissen sehr schnell nach, dies finde ich schade da NOKIA in den letzten Jahren zumindest mit der Qualität der verbauten Kameras punkten konnte. Leider hat das N9 keine Frontkamera, über die sich Telefonkonferenzen abhalten liessen, komisch da ja eigentlich Skype seit dem letzten Jahr zu Microsoft gehört.
Beim Filmen bekommt man HD Bilder mit 720p bei 30 Bildern pro Sekunde vor die Linse auch hier wieder gilt bei Tageslicht gute und natürlich scharfe Farben sobald aber das Umgebungslicht nicht mehr so gegeben ist taucht schnell ein rauschen im Bild auf.

Auf meinem Flickr Kanal könnt ihr euch das Testbild des Lumina 800 anschauen (dieses Bild wurde nicht bei Tageslicht gemacht).

Das Lumia 800 kommt mit einem internen Flash von 16 GB daher. Es gibt keine anderen Modelle mit mehr Speicherplatz und auch gibt es keine Möglichkeit diesen via microSD Karten oder ähnlichem zu erweitern. Dies ist mir bei meinem Test bis anhin aber noch nicht allzu negativ aufgefallen da die meisten Apps schon im System integriert sind. Bei grösseren Musiksammlungen oder wer gerne einen paar Filme mit sich trägt für den wird dieser Platz schon mal sehr schnell knapp.

NOKIA Lumia 800 NOKIA Lumia 800 NOKIA Lumia 800 NOKIA Lumia 800 NOKIA Lumia 800

Software

Für alle die mein Bericht zum HTC Titan nicht gelesen haben, ich bin wie einige von mir wissen kein grosser Freund von Windows und deren Systemen (obwohl sich dies mit den aktuellen Machenschaften von Google langsam wandelt). Doch im Gegensatz zu Android hat sich Microsoft beim entwickeln seines mobilen Systems Gedanken gemacht und sich nicht einfach nur inspirieren lassen.
Die vorgaben von Microsoft wurden vor kurzem etwas gelockert, aber dennoch gehen sie da einen ähnlichen Weg wie es auch Apple macht indem sie gewisse Grundanforderungen vorgeben, dies hat den Vorteil dass natürlich auch das OS um einiges einfacher ist zu konfigurieren.

Windows Phone 7 (WP7) setzt dazu auf das neue Metro Design alle Apps und Informationen in einem Kachelsystem angeordnet sind. Zu beginn war mir dies nicht so sympathisch aber mit der Zeit gewöhnte ich mich daran und bin wirklich begeistert davon. Auch das Bedienungskonzept, dass sich alles nach links oder rechts wischen lassen. Heisst dass die Apps nicht wie bei anderen Systemen in der vertikalen aufgebaut sind – die Apps und das System wischt man immer in der vertikalen. Bei dieser Bedienart bemerkt man sehr schnell, dass das ganze System sehr intuitiv aufgebaut ist.

Bedient werden WP7 Phons über drei touch-Bottons «back», «Home» und die «suche» viel beschreiben gibt es da nicht «ein Schritt zurück», «zurück auf den Homescreen» oder ab in «die Suche» eigentlich selbsterklärend.

Vielleicht noch als kleiner Tipp, wenn ihr lange auf den «back» Button drück bekommt ihr eine Übersicht aller geöffneten Apps und könnt somit schnell von App zu App switchen.

Apps

Im Gegensatz zum HTC Titan bringt NOKIA noch einige Zusatz Software auf Lumia 800 z.B. der kostenlosen NOKIA Turn-by-Turn Navigations App mit dem Namen «NOKIA Drive». In über 100 Länder welche ich bei bedarf einzeln nach installieren könnt habt ihr somit ein kostenloses Navigationsgerät. Dazu kommt die wahlweise Männliche oder Weibliche  Stimme die euch durch die Strassen weisst.

Viele Dienste welche beim Android oder iOS System noch via App nachgeladen werden müssen bekommt ihr beim Windows Phone 7 schon mit dem System geliefert. Dies sind zum Beispiel:

  • Musikerkennung
  • QR-Code Scanner
  • Textübersetzung
  • Twitter, Facebook und Windows Live Integration
  • etc.

App Reviews zu Windows Phone Apps findet ihr im übrigen schon bald auf www.AppLand.ch.

Für weitere Apps gibt es natürlich auch einen App Store, dieser nennt sich beim WP7 «Windows Marketplace». Über diesen lassen sich mittlerweilen schon etwas mehr als 40’000 Apps runterladen (stand November 2011) – täglich kommen da übrigens 300 neue dazu, somit wächst dieser Market aktuell rasant.

 

Vorteile

  • schlichtes Design
  • liegt gut in der Hand

Nachteile

  • nur 16 GB Speicher - je nach Nutzungsverhalten zu wenig
  • bei schlechtem Lichtverhältnis rauschen in den Bildern
  • Die Farbauswahl des OS zu kitschig

Testbericht

NOKIA Lumia 800Das erste NOKIA mit Windows Phone 7 mag durchaus überzeugen auch wenn mir persönlich die Frontkamera noch fehlt (was aber mangels der mittlerweilen Windows eigenen Video Konferenz Software «Skype» noch gar nicht auffällt).

Mir gefällt die Hardware, das Smartphone liegt super gut in der Hand und alleine deshalb würde ich das Smartphone schon gerne behalten.

Windows Phone 7 ist genial und intuitiv, einfach zu nutzen und somit für einen jeden der eine Alternative zum iOS sucht eine gute Wahl. Dank der Verbreitung in den Büros und immer noch bei vielen Heimischen Rechnern ist auch meist der Support bei eventuellen Fragen gegeben. Somit natürlich auch die Synchronisation mit dem PC bestens optimiert.

Ich kann wirklich einem jeden der aktuell auf der Suche nach einem Smartphone ist empfehlen sich das NOKIA Lumia 800 einmal etwas genauer anzuschauen und ein bisschen austesten.

Eines ist sicher, in diesem Jahr wird NOKIA und Microsoft einiges aufwirbeln, zum einen mit gezielten und grossen Werbekampagnen aber sicherlich auch mit enormen Preisdruck. Microsoft kann sich solch ein Weg leisten und sie haben ihn vor Jahren schon mal mit der XBox extrem erfolgreich demonstriert. Deshalb denke ich da kommt noch einiges auf uns zu.
Doch jetzt ist NOKIA zurück, mit der Unterstützung von Windows einem extrem mächtigen und gut positionierten Partner. Das Windows Phone 7.5 OS durfte ich schon einmal testen im HTC Titan und wie ihr da nachlesen könnt hat es mich wirklich überzeugt.

Gadget passt zu ...

Für all diejenigen die kein iPhone haben möchten und denen Android zu kompliziert oder diversifiziert ist empfehle ich sich einmal das WP7 anzuschauen.
Nutzer die komplett in der Windows Welt zu Hause sind vom Computer, über den Laptop, evtl. sogar einen eigenen Server und Windows Media Server.

Jetzt kaufen!

Jetzt NOKIA Lumia 800 online bei Brack.ch kaufen:

Technische Daten

  NOKIA Lumia 800
Benutzeroberfläche
Betriebssystem: Windows Phone 7.5 Mango
Sprachen: -
Preis Schweiz:
Preis Deutschland: N/A
Display
Grösse: 3.7"
Auflösung: -
Technologie: -
Technisches
Prozessor: 1400 MHz Qualcomm MSM8255 (WCDMA)
RAM: 512 MB
Speicherplatz: 16 GB
Akkulaufzeit: 9.5 h
Schnittstellen:
  • WLAN
  • USB 2.0 Hi-Speed
  • Micro-USB-Anschluss
  • 3,5-mm-AHJ-Anschluss
  • Stereo-Audio-Streaming über Bluetooth Funktechnik
  • Bluetooth Spezifikation 2.1 + EDR (Enhanced Data Rate)
Sensoren:
  • 3D-Beschleunigungssensor
Multimedia
Kamera Front: -
Kamera Hinten: 8 mp dual LED
Audio: DRM Playready MPEG-4 AAC , eAAC, eAAC+ MPEG-1 audio Layer2 (MP2) WMA Professional 9 and 10 MPEG-1 audio Layer3 (MP3) WMA 9, WMA Voice 9, WMA Lossless 9
Textformate:
Videoformate:
  • MPEG-4
Netzwerk
3G: Ja
LTE: Nein
WiFi: Ja
Allgemeines
Akku: 1450 mAh
Gewicht: 142 g
Grösse: 116.5 x 61.2 x 12.1 mm
Lieferumfang:
  • Nokia CA-185CD USB-Kabel
  • Nokia Fast USB Charger AC-16
  • Schutzhülle (in Gehäusefarben)
  • Nokia WH-902 Headset (3,5-mm-AHJ-Anschluss)
  • kurzanleitung (Faltblatt), umfangreiche Produktinformationen

Eine Antwort

[…] dem kommenden Windows 8 sowie der Windows Phone Ansicht angenähert (diese gefiel mir ja schon beim NOKIA Lumia 800 und dem HTC Titan). Die Menüpunkte sind nun auch in Kacheln unterteilt. Zu beginn hatte ich zwar […]

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Jetzt kaufen!

Bei unserem schweizer Partner Brack kaufen: