Surface 2

Wie haben sie doch alle über das iPad gespottet als es auf den Markt gekommen ist. Alle möglichen Hersteller waren sich sicher, dass ein solch «teures» und «überdimensioniertes» iPhone keine Chance gegen die günstigen NetBooks haben könne. Nun mittlerweilen wissen wir alle, Apple hat damals mit dem ersten iPad das Tablet Massenkompatibel gemacht und der Markt ist riesig. Laut neusten Zahlen ist der verkauf von Notebooks auf gleicher höhe wie der von Tablets und da kommt sicherlich noch viel mehr.
Hat nun mit der zweiten Ausgabe des Surface auch Microsoft wieder ein heisses Feuer im Ofen?

Hardware

Wer meinen ersten Bericht auf dem Pokipsie Blog «der erste Tag nach dem Surface 2» schon gelesen hat (oder von Zeit zu Zeit in den #GeekTalk reinhört), könnte es schon erahnen wohin die heutige Reise geht.

Surface 2

Ich habe mich schon im letzten Jahr gefreut, als Micorosft sein eigenes Tablet vorgestellt hat. Mit Windows 8 gehen die Redmonder einen guten Schritt auf Apple zu. Sie bringen ihre eigene Hardware und/oder geben Partnern vor was sie grob zu verbauen haben. Da haben sie sicherlich auch der Diversifikation von Android und der eigenen Windows Vergangenheit gelernt.

Erster Eindruck und Haptik

Das Auspacken des Surface 2 macht Spass. Die Verpackung ist schlicht und schön gestaltet (für einen Nutzer der Gadgets mit dem angebissenen Apfel ist so etwas natürlich wichtig) lässt sich einfach öffnen und hat genau das drin was ihr benötigt.
Gleich zuoberst befindet sich das Surface selber, darunter auf der rechten Seite der Strom Adapter sowie das dazugehörige Kabel. Sympathisch daran ist, dass es ein Magnet eingebaut hat, heisst wenn ihr oder sonnst wer über das Kabel stolpern solltet fällt es nicht gleich herunter. Zusätzlich ist das anbringen des Kabels sehr einfach.
Auf der Linken Seite hat es ein paar Prospekte, der erste ist ein ein-Jahrs-Skype Gutschein. Mit diesem könnt ihr ein Jahr lang unbegrenzte kostenlose VoIP-Gespräche ins Festnetz in über 60 Ländern führen.
Dazu kommt zusätzlicher Cloud Speicher. Mit Windows 8.1 ist SkyDrive, näher an das Dateisystem gewandert und dafür bekommt ihr für die kommenden zwei Jahre 200 GB zusätzlich Platz geschenkt.
Als letztes ist noch ein Quick-Install-Guide beigelegt. Mehr hat es nicht und braucht es auch nicht für das Surface 2 in Betrieb zu nehmen.

Microsoft Surface 2

Display

Die meisten Tablets welche nicht von iOS angetrieben werden, haben eine 16:9 Bildschirm Diagonale. So auch beim Surface 2, mit einer Auflösung von 1’920 x 1’080 Pixel.
Das Bild sieht klar aus, hat einen guten Farbkontrast und auch der Betrachtungswinkel ist ideal.

Die Bedienung mit einer aber auch beiden Händen verläuft flüssig, somit ist das Multitouch gegeben, was nicht nur beim zeichnen aber auch beim Spielen wichtig ist.

 

Kameras

Auf der Rückseite ist eine 5 mp Kamera verbaut, an der Front verrichtete eine 3.5 mp Kamera ihren Dienst. Mit der Windows 8 eigenen Kamera App könnt ihr Bilder wie auch Videos machen, das interessante an der App ist aber die Möglichkeit Panorama Aufnahmen zu machen. Dazu bekommt ihr auf eurem Surface 2 eine «Panorama-Matrix» angezeigt, mithilfe dessen ihr Bild für Bild eures Panoramas aufnehmen könnt.

Mit der Front Kamera könnt ihr Video Skype Anrufe in sehr guter Qualität abhalten, hierbei kommt die integrierte 3. 5 mp Kamera voll zum Zuge.

Performance

Der Quad-Core Nvidia Tegra 4, getaktet mit jeweils 1,7 GHz unterstützt mit seinen 2 GB RAM bringt das Windows 8 Tablet zum rocken. Einzig das wechseln zwischen zwei Apps ist nicht ganz so flüssig animiert, wenn ihr einige Apps zeitgleich laufen habt. Etwas was mich auch ein bisschen gestört hat, ist das wechseln vom Landscape in den Hochkanntmodus, der braucht doch etwas «lange».

Das normale «arbeiten» am Surface läuft aber generell sehr flüssig und es macht Spass damit zu arbeiten.

Microsoft Surface 2

Konnektivität

Wenn ihr das Surface 2 mit dem Type Cover 2 kauft ist das anschliessen einer Bluetooth Tastatur natürlich nicht mehr nötig. Ansonsten lassen sich solche über Bluetooth oder den der rechten Seite befindlichen USB Port anschliessen. Natürlich funktioniert dies mit Mäusen genauso über die beiden Schnittstellen.

Der USB Port ist ein 3.0er somit könnt ihr auch USB-Sticks und externe Festplatten anschliessen und auf die darauf befindlichen Daten
Im Notfall lässt sich darüber auch euer Smartphone unterwegs laden sollte dessen Akku dem Ende entgegen gehen.

Einen externen Monitor und/oder Beamer könnt ihr über den microHDMI Ausgang anschliessen, hierzu müsst ihr gegebenenfalls einen Adapter kaufen, sollte ein solcher dem Beamer oder Monitor nicht beiliegen. Einen solchen gibt es z.B. als Adapter (7 cm) oder in einer Kabel-Version (1 m) für etwas um die EUR 30.- zu kaufen. Natürlich geht es auch etwas günstiger, dazu findet ihr hier noch ein paar Beispiele, es kommt wie immer auf den Anwendungsbereich an und wie oft ihr es braucht.

Je nach Modell habt ihr 32 oder 64 GB SSDs verbaut, sollte euch der für euch vorgesehene Speicherplatz nicht ausreichen könnt ihr unter dem Klappständer eine microSD Karte einstecken. Diese darf maximal 64 GB gross sein.

Akku

Etwas was den meisten neuen, aber auch Langezeit iPad Nutzern immer wieder positiv auffällt ist dessen Akku. Der hält und hält und hält und hält.
Ein Punkt den ich bei meinen Android-Tablet tests immer wieder bemängeln musste, deshalb war ich sehr gespannt auf das Surface 2. Microsoft sagt ja, dass der Akku bis zu 10 Stunden (Videowiedergabe) halten soll und im Ruhezustand 7 bis 15 Tage. Wie immer beim ersten Test hängen wir unsere Gadgets für ca. 12 Stunden an den Strom, Gadgets wollen liebevoll behandelt werden. Die durchschnittliche Ladezeit lag bei ca. 3 Stunden.
Ich habe mir keine grossen Notizen zu der Laufzeit gemacht und es auch nicht Minuten genau verfolgt. Das vor allem weil das Surface mich nie in stich gelassen hat, es lief wie es sollte und durfte an den Strom wie es sollte somit passt es für mich.

Sound

Ein Punkt der mich am Surface 2 gestört hätte, wenn ich es viel hätte nutzen wollen sind sicherlich die beiden Speaker. Von der Bauart wäre es genial, beide Speaker sind am oberen Rand verbaut, jeweils links und rechts einen. Doch die Qualität dessen was raus kommt ist schon, sagen wir es mal vorsichtig etwas lau. Hier wünsche ich mir im direkten Vergleich mit dem iPad (welches übrigens auch nicht die besten Speaker hat) oder dem Nexus 10 einiges mehr an Power mit drin.
Wie einleitend zu den Speakern beschrieben ist es bei mir nicht wirklich oft der Fall dass ich die integrierten Speaker nutze. Dies zieht sich bei eigentlich allen Tablets durch, egal ob iPad oder Surface, meine Musik oder auch Filme werden fast immer ge-Streamt. Beim meinen iPads ist dies logischerweise über AirPlay, der einfachste und genialste Weg den Sound und Filme aus einem Device auf ein Speaker oder TV zu bekommen.
Beim Surface 2 habe ich mich dem streamen auf die XBox oder dem Weg über Bluetooth gewidmet. Unterwegs im Zug oder Abends auf dem Sofa hab ich mich mit einem meiner Kopfhörer vergnügt.

Somit wie gesagt, für mich nicht ein allzu schlimmer Minus-Punkt, wer aber sein Tablet für den gelegentlichen Filmgenuss oder dem Musik abspielen haben möchte, sollte sich über Streaming Lösungen Gedanken machen.

Microsoft Surface 2

Klappständer

Der Klappständer hat im Surface 2 eine zusätzliche Stellung bekommen. Dadurch könnt ihr je nach Einsatzgebiet eine der beiden Positionen wählen.

Touch Type Cover 2

Wer schon einmal mit einem MacBook im Zug gearbeitet hat, wird es zu schätzen gelernt haben. Dessen Tastatur beginnt zu leuchten, sobald ihr in ein Tunnel fährt oder sonnst das Licht etwas dunkler wird. Das neue Touch Type Cover hat jetzt genau auch dieses Feature. Zum einen schützt es beim Transport dein Surface kann aber auch als Tastatur genutzt werden.

Auf das Schreiben mit dem Type Cover 2 war ich sehr neugierig, und ich wurde positiv überrascht. Es schreibt sich auf der flachen Tastatur sehr gut und flüssig. Die beleuchteten Tasten machen das schreiben auch bei nicht allzu idealem Licht zu einem Vergnügen.

Neben Schwarz gibt es das neue Cover auch noch in den folgenden Farben: Hellblau, Violett und Pink.

Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2

Software

Wer mich und mein Windows 8 Experiment etwas verfolgt hat sicherlich festgestellt dass ich trotz meiner Wurzeln im OS X viel für Windows 8 übrig habe.

Windows 8.1

Deshalb hab ich mich auch sehr gefreut, als in diesem Herbst das erste grosse Update für Windows 8 rausgekommen ist. Mit 8.1 hat Microsoft einige Fehler ausgebügelt und fleissig auf die Meinungen von seinen Nutzern gehört.

Über Windows 8 habe ich schon mehrfach geschrieben oder im #GeekTalk Podcast darüber gesprochen. Was mir an der 8.1er Version sehr gut gefällt ist die Möglichkeit, noch kleinere Tiles zu erstellen. Damit lassen sich mehr Apps/Webseiten auf einer Fläche darstellen und macht das ganze übersichtlicher. Das Surface 2 wird natürlich direkt mit 8.1 ausgeliefert und bekommt die ganzen Verbesserungen gleich automatisch mit.

Alle die ihr Surface auch geschäftlich nutzen wollen, wird es sicherlich freuen das Office 2013 RT vorinstalliert ist. In dem Office-Paket ist Outlook, Word, Exel und PowerPoint integriert.
Dazu kommt das Jahresabo von Skype und die 200 GB extra Speicherplatz in SkyDrive welche das Angebot schön abrunden.

Wenn ihr ein Surface 2 verschenkt, mein Tipp, wenn das GeschenkeBudget noch reicht gleich einen Gutschein für den App Store beilegen so macht es gleich doppelt Spass.

Vorteile

  • Besseres Multitasking
  • gute Verarbeitung
  • erweiterterer Speicher
  • integrierter Klappständer

Nachteile

  • etwas «dick»

Testbericht

Müsste ich mich zum jetzigen Zeitpunkt entscheiden, wäre ich auf der Suche nach einem neuen Haupt-Tablet hätte ich es schwer. Diesen Herbst ist neben dem Surface 2 auch eine komplett neue Generation vom iPad erschienen. Das iPad Air ist unglaublich sexy, es ist dünn, leicht und hält sich perfekt in der Hand. Es ist quasi das iPad mini in gross. Zum Glück stehe ich aktuell nicht vor einer solchen Entscheidung. Meine beiden iPad 2 welche die Hausautomation und die Medien-Streaming übernehmen erledigen ihren Job wie es sollte, dazu braucht es noch keine neuen Modelle. Mit meinen iPad mini, über welches ich meine Social Media-Kanäle bediene und meine eMail verfolge tun ihren Job noch so wie sie es sollten.

Doch nachdem ich jetzt ein paar Wochen mit dem Surface 2 unterwegs bin, muss ich sagen ich bin begeistert. Begonnen beim Klack-Geräusch des Type Covers 2, der Verarbeitung, der Möglichkeit mein iPhone über den USB Port aufzuladen und allem was ich hier im Review erwähnt hatte.

Für mich ist klar, hätte ich nicht mein Apple Universum zu Hause, meinen geliebten Mac, meine iPads und iPhones würde ich mich definitiv im neuen Windows 8-Universum verlieren.

Gadget passt zu ...

Technische Daten

  Microsoft Surface 2 Microsoft Surface 2
Benutzeroberfläche
Betriebssystem: Windows 8.1 Windows 8.1
Sprachen: - -
Preis Schweiz: N/A N/A
Preis Deutschland: N/A N/A
Display
Grösse: 10,6" 10,6"
Auflösung: 1'920 x 1'080 Pixels 1'920 x 1'080 Pixels
Technologie: TFT TFT
Technisches
Prozessor: 1.7 GHz Quad-Core NVIDIA Tegra 4 1.7 GHz Quad-Core NVIDIA Tegra 4
RAM: 2 GB 2 GB
Speicherplatz: 32 GB 64 GB
Akkulaufzeit: Bis zu 10 Stunden Bis zu 10 Stunden
Schnittstellen:
  • Bluetooth 4.0
  • microSD bis zu 64 GB
  • 3.5 Klinkenstecker
  • miniHDMI
  • Bluetooth 4.0
  • microSD bis zu 64 GB
  • 3.5 Klinkenstecker
  • miniHDMI
Sensoren:
  • Accelerometer
  • Gyroscope
  • Magnetometer
  • Accelerometer
  • Gyroscope
  • Magnetometer
Multimedia
Kamera Front: 3.5 mp 3.5 mp
Kamera Hinten: 5 mp 5 mp
Audio: - -
Textformate:
Videoformate:
Netzwerk
3G: Nein Nein
WiFi: Ja Ja
Allgemeines
Akku: - -
Gewicht: 676 g 676 g
Grösse: 274.6 x 172.5 x 8.9 mm 274.6 x 172.5 x 8.9 mm
Lieferumfang:
  • Surface 2 Tablet
  • Strom Adapter und Kabel
  • Bedienungsanleitung
  • SkyDrive 200 GB zusätzlicher Speicher
  • 1 Jahr Skype Account
  • Surface 2 Tablet
  • Strom Adapter und Kabel
  • Bedienungsanleitung
  • SkyDrive 200 GB zusätzlicher Speicher
  • 1 Jahr Skype Account

2 Antworten

19.12.2013

hallo,
Was für Hausautomation betreibst du denn mit dem iPad?

Hallo Rudi, zum einen ist das der SteckerChecker welchen in im #GeekTalk Podcast mal vorgestellt habe. Begonnen hat alles mit dem TellStick hab ich im Projekt-Hausbau Blog einmal vorgestellt.
Aktuell teste ich etwas aus Deutschland, sobald das spruchreif ist werde ich es hier im Blog online stellen, sieht auf jedenfall schon sehr spannend aus.

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt