OCDock – Minimalistische Dockingstation fürs iPhone

Minimalismus, etwas was bei Apple-Nutzern meist gross geschrieben wird. Viele Nutzer der Gadgets mit dem Angebissenen Apfel mögen es wenn ihr Schreibtisch möglichst aufgeräumt ist. Darüber habe ich mich mit dem Toby auch schon einige male im #GeekTalk Podcast unterhalten, besonders intensiv in der Folge #gt1913.
Das OCDock ist eine Möglichkeit noch weniger Platz zu verschwenden auf dem eigenen Schreibtisch. Ein Testbericht der bei mir im Archiv leider untergegangen ging und heute somit endlich in den Blog kommt.

Beschreibung

iPhone Docking-Stationen hatten wir schon etliche hier im Test, bei den meisten benötigt ihr auf dem Schreibtisch zusätzlich Platz für die richtige Positionierung.

OCDock – Minimalistische Dockingstation fürs iPhone

Das OCDock handhabt dies etwas anders, den es erspart euch durch die einmalige Positionierung wertvollen Schreibtisch-Platz. Euer iPhone wird mit prominent auf dem Sockel eures iMacs positioniert und ist somit immer im direkten Sichtfeld. Für alle die sich mit den Notification von OS X noch nicht so anfreunden konnten eine Möglichkeit die News direkt auf dem iPhone anzeigen zu lassen ohne dass ihr den Kopf nach links oder rechts drehen müsst.

Verarbeitung

Eine kleine Schachtel für ein kleines Gadget. Schön verpackt bietet die Schachte dem kleinen iPhone-Dock den perfekten halt für den Transport bis zu euch. Des weiteren befinden sich neben dem OCDock noch das direkt angebrachte Kabel, eine Bedienungsanleitung, Schablone und etwas klebe-Material für das anbringen an eurem iMac.
Damit das OCDock auch wirklich zentral auf eurem iMac-Fuss angeklebt werden kann, legt OCDesk eine Schablone bei. Diese ist aber nicht separat erhältlich (Umweltschutz – Bäumchenschonend), es ist direkt auf die Bedienungsanleitung aufgedruckt.
Das Dock selber ist Komplet aus Alu und somit auch stabil und schön ausgefräst. Am unteren Rand ist ein grossflächiger Klebestreifen angebracht den ihr nur noch abziehen müsst bevor ihr das OCDock mithilfe der Schablone anbringt.

Da ich immer wieder unterschiedliche Hüllen für das iPhone teste habe ich mir für das OCDock entschieden. In der Mini Version hat das Dock keinen Rand und wird nicht in eine «Wanne» gesteckt. Der Boden der «Wanne» ist flexibel und mit zwei Federn unterlegt, damit beim einstecken des iPhones dieser je nach verwendeter Hülle nachgibt.

Das tollste an dem Dock ist neben seiner zentralen Position sicherlich das Kabel. Nicht wie üblich rund und «dick» sondern richtig dünn. Ein flacher, mit vier Strängen belegtes Band (0.8 mm dünn) wird einfach unter dem iMac Standfuss durchgezogen und hinten in dem USB-Port eingesteckt. Mit einem herkömmlichen iPhone/iPad Kabel wäre das natürlich nicht möglich gewesen. Genau solch ein Kabel sollte man einzeln kaufen können da hätte ich schon ein paar Ideen damit.

Einsatzgebiet

Wie schon weiter oben erwähnt ist durch die zentrale Position des OCDocks euer iPhone nun perfekt für Push-Notifications geeignet. Genauso aber um euere Musik zu steuern, vor allem wenn ihr z.B. iTunes, den so muss iTunes selber nicht mehr auf dem Mac gestartet sein (sofern eure Musik natürlich auf einem NAS oder ähnlichem liegt). Ansonsten ist natürlich auch iTunes Match sehr praktisch oder sonstige Streaming Dienste. Auch lassen sich natürlich Gerätschaften wie Sonos, das Pure Jongo-System  oder ander allgemein AirPlay– und Bluetooth Streaming Gadgets damit ansteuern.

Dank dem dass das Dock durch die Klebe-Elemente fest am iMac verklebt ist, könnt ihr auch ohne Probleme das iPhone mit einer Hand aus dem Dock lösen.

Lieferumfang

  • OCDock
  • Lightning Kabel
  • Klebe-Elemente
  • Bedienungsanleitung/Schablone

Details

  • Grösse: asdf
  • Gewicht: adsf
OCDock - Minimalistische Dockingstation fürs iPhone OCDock - Minimalistische Dockingstation fürs iPhone OCDock - Minimalistische Dockingstation fürs iPhone OCDock - Minimalistische Dockingstation fürs iPhone OCDock - Minimalistische Dockingstation fürs iPhone OCDock - Minimalistische Dockingstation fürs iPhone

Vorteile

  • Das Design
  • Matrialwahl
  • das dünne Kabel
  • Preis-/Leistung

Nachteile

  • Vibrationen werden auf den iMac übertragen

Fazit

Eine geniale Möglichkeit euren Schreibtisch noch minimaoistischer zu gestalten, einfach und durchdacht schmiegt sich das OCDock oder das OCDock mini an euren iMac. Somit habt ihr immer Pushnachrichten im Auge genauso könnt ihr aber alles mögliche Fernsteuern darüber. Natürlich nicht nur für Push Nachrichten geeignet, auch könnt ihr somit euer iPhone permanent als Second Screen für Twitter, Bilder Apps oder was auch immer nutzen.

Was nicht ganz so schön ist, dass wenn ihr die Vibrafunktion aktiviert habt gibt das Dock diese an den iMac weiter. Das kann schon etwas nerven, deshalb ist mit Dock empfohlen den Vibra auszuschalten.
Wenn ihr gewohnt seid, euren iMac möglichst weit nach hinten zu kippen, dann würde ich von dem Dock abraten, kommt es dann doch schon etwas in die Quere. Ansonsten ein echt cooles Gadget, das auf jeden Schreibtisch gehört welcher sich dem Minimalismus verschrieben hat.,

Jetzt kaufen!

Jetzt OCDock – Minimalistische Dockingstation fürs iPhone direkt beim Hersteller kaufen:

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden

Jetzt kaufen!

Direkt beim Hersteller kaufen: