D-Link DIR-510L – Router und Akkustation für unterwegs

Unterwegs sein heisst auch immer sparsam mit dem Smartphone/Tablett Akku umgehen. Nicht ein jedes Modell hält einen ganzen Tag durch. Dazu kommt auch noch das mobile internet für Geräte die nicht von Haus aus eine 3G/4G Anbindung haben.
Hier kommt der DIR-510L ins Spiel, er verbindet die Router-Funktion mit einer geballten Ladung an Zusatz Akkus und bringt euch in die Cloud.

Beschreibung

Doch der DIR-510L bietet euch noch mehr und darauf möchten wir hier im Review genauer eingehen.

D-Link DIR-510L – Router und Akkustation für unterwegs

Mobile Router-Lösungen haben wir euch schon einige vorgestellt. Auch und vor allem aus dem Hause D-Link. Der DIR-506L quasi sein Vorgänger haben wir seit langem fast ständig mit uns dabei. Dank dem kleinen haben wir schon etliche male ein mobiles Netzwerk für unsere ganzen Gadgets aufgebaut. Und dank dem integrierten Akku haben wir auch schon einige male wieder Power in unsere Smartphones gehaucht.

Doch nun gehen wir über zum DIR-510L.

Verarbeitung

Nicht nur bei der Verpackung gab es Änderungen, solche scheinen auch bei der Hardware selber angekommen sein. Gleich zuerst nach dem Auspacken sticht einem das evtl. neue Logo von D-Link ins Auge. Ein grosses «D» dass auf der linken Seite aus drei gleich grossen Würfeln besteht. Der Geschwungene Teil vom «D» wird einzig durch einen kleinen Ecken unterbrochen, welcher sich farblich vom Rest des Logos unterscheidet. Der kleine Ecken ist in grün gehalten der Rest ist wie ein Spiegel.
Mit dem gleichen Spiegel-Effekt ist unten die Aufschrift «AC750 – DIR-510L» aufgedruckt. Ansonsten ist die komplette Front in weiss gehalten.

Mit einem Regler an der oberen Seite wird das Gerät ein- oder aus sowie in den charging Modus umgestellt. Daneben ist der WPS Button für das schnelle integrieren in ein Netzwerk.

Auf der rechten Seite findet ihr an beiden Enden jeweils ein USB 2.0 Port einmal mit 1A sowie einen mit 0.5A. Beim kleineren sind noch zwei LEDs verbaut eine Für den Betriebsstatus und eine für die Akku anzeige. Somit habt ihr immer gleich im Blick wenn der DIR-510L aktiv ist und ob noch Akku vorhanden ist.

An der Unterseite befindet sich der microUSB Anschluss für das aufladen des internen Akkus sowie der Ethernet-Port. Über zweiten könnt ihr euren eigenen Hotspot einrichten solltet ihr mal kein WLAN haben. Das passiert häufig in Hotels wo ihr im Zimmer einen Netzwerkzugang am Büro Tisch habt. Hier am besten vorher abklären ob ihr ein entsprechendes Kabel kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt oder gleich ein selber mitnehmen.

Alles in allem macht der DIR-510L einen sehr guten Eindruck, liegt gut in der Hand und lässt sich dank seiner schlanken Bauweise gut in eine Tasche stecken.

Geteiltes Internet

Der DIR-510L verfügt über die neuste Wireless AC750-Technologie. Deshalb kommt ihr auf eine weitere Reichweite und natürlich auch höhere Bandbreite die sich durchschleust.
Das coole ist, dass ein Dual-Band-Funkmodul verbaut wurde, somit funkt er nicht nur im 2.4 GHz sondern auch im 5 GHz Bereich. Die beiden Funkbänder könne auch parallel genutzt werden. Womit ihr Geräte unterschiedlicher WLAN-Standarts gleichzeitig nutzen könnt, was schon seehr praktisch ist, den noch nicht ein jedes Smartphone/Tablet oder Computer ist schon auf dem neusten WLAN-Standart.

Neben dem Netzwerk welches ihr für euren bedarf erstellt könnt ihr noch zusätzlich ein Gast-Netzwerk erstellen womit eine verteilte Nutzung einfach gewährleistet ist. Nicht immer braucht ein Temporärer Nutzer alle Funktionen des DIR-510L.

Wie schon beim DIR-505 seid ihr in der Lage, einfach und schnell ein bestehendes Netzwerk aufzunehemen, und an ein oder mehrere Geräte weiter zu geben. Doch dies ist nur eine Funktion, ihr könnt bestehende Netzwerke erweitern, wenn z.B. das Hotel Netzwerk nicht ganz bis in alle Ecken eures Zimmers reicht (das gleiche gilt natürlich auch für zu Hause oder bei Freunden/Bekannten).

Neben dem, dass ihr vorhandene Netzwerke erweitern und teilen könnt gibts noch eine weitere Funktion. Ihr könnt mit einem entsprechenden 3G/4G-LTE-Adapter mobiles Netzwerk aufnehmen und das für euch und/oder weitere freigeben. Somit seid ihr nicht an ein vorhandenes WLAN-Netzwerk gebunden und könnt überall euer eigenes Netzwerk aufbauen. Eine Kompatibilitätsliste der einzelnen Adapter findet ihr auf der D-Link Webseite.

Dateien austauschen

Wenn ihr unterwegs seid bei Kollegen, oder in einem Hotel übernachtet und einen Film schauen möchtet, könnt ihr diese dank dem integrierten DLNA-Server übertragen. Über den DLNA Server haben Media-Center, Spielkonsolen und neuere Smart-TVs direkten Zugriff auf die Dateien im von euch erstellten Netzwerk. Dami sind z.B. Dateien gemeint die ihr auf einem USB Sticks oder einer Externen Festplatte habt. Diese an den DIR-510L anschliessen und schon könnt ihr über die mydlink SharePort App ganz einfach darauf zugreifen. Ihr könnt darüber auch Daten direkt in die Cloud laden oder auch aus der herunter auf das lokale Speichermedium. Darüber könnt ihr eure Filme, Musik und Bilder immer auf entsprechende Geräte verteilen.

Wenn ihr über ein iPhone/iPad oder ein iPod touch verfügt und eine AppleTV oder eine Boxee Box in der nähe ist könnt ihr diese auch direkt über die App via AirPlay streamen.

Akku

Zusatz Akkus gehörten heutzutage in eine jede Tasche eines digitalen Nomaden. Noch praktischer ist es natürlich, wenn sich Gadgets mit unterschiedlichen Funktionen vereinen. Das ist beim DIR-510L passiert, den dieses verfügt zusätzlich zu den oben genannten Funktionen noch über einen integrierten 4’000 mAh Akku.
Ihr habt schon einen zusätzlichen Akku in eurer Tasche? Kein Problem, den beim Akku gilt umso mehr umso besser: Davon kann man nie genügend dabei haben. Sofern ihr die Routerfunktion des DIR-510L bei eurer Reise gerade nicht nutzt könnt ihr somit ca. zweimal euer iPhone (und ähnliche Smartphone) aufladen und habt wieder genügend Power für die kommenden Stunden ohne Steckdose.

Lieferumfang

  • D-Link DIR-510L
  • Stromkabel fix am Adapter
  • Installations mini-CD
  • Wi-Fi-Konfigurationskarte
  • Bedienungsanleitung

Technische Details

  • Grösse: 140 x 59 x 16 mm
  • Gewicht: 154 g
  • Akku: 4’000 mAh Akku
  • WLAN: ac standart abwärtskompatibel
  • Geschwindigkeit: bis zu 750 MBit/s2
D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs D-Link DIR-510L - Router und Akkustation für unterwegs

Vorteile

  • mobiler Router
  • mobiler Akku
  • Kompaktes und schönes Design
  • Aktueller WLAN Standard

Nachteile

Fazit

Sehr praktisch ist natürlich die neu dazugekommen Flexibilität mit dem 3G/4G-LTE-Adapter worüber ihr euer Netzwerk auch unabhängig von einem bestehenden WLAN-Netzwerk aufbauen könnt. Natürlich auch für die Ferien nützlich da ihr so einfach eine Lokale SIM Karte mit entsprechende Datenguthaben kaufen könnt und schon seid ihr günstig im Netz und könnt Bilder und Eindrücke teilen und auch mal auf die Dateien zu Hause zugreifen sofern es entsprechend eingerichtet ist.

Darüber hinaus schützt euch die integrierte Firewall vor böswilligen Angriffen aus dem Internet. Mit zusätzlichen Funktionen könnt ihr die den Zugang regulieren und somit den direkten Zugriff auf euer eigenes Netzwerk eindämmen.

Einziger wenn auch kleiner Kritikpunkt an dem DIR-510L ist das kombinierte Akku-Adapter-Kabel. Hier hätte ich mir gewünscht einen Adapter plus ein USB zu microUSB Kabel dafür zu bekommen. Sicherlich lässt sich der interne Akku auch mit einem entsprechend starken Adapter auch so landen, dennoch wäre es platztechnisch etwas einfacher.

Ansonsten bin ich extrem Happy mit dem DIR-510L. Er übernimmt alle Funktionen des DIR-505 und bietet mir zusätzlich noch die Möglichkeit mobil ein Netzwerk aufzubauen und ich bekomme noch separaten Strom für meine Gangets wenn die mal nicht nicht mehr ganz so fit sind.
Einen solchen gehört in eine jede Tasche für unterwegs wenn ihr mehre Geräte habt und mit denen immer wieder einen Anschluss im Netz sucht.

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden