HTC RE Kamera – DIE Selfie Kamera?

Fotos zu machen begleitet mich schon seit der Kindheit, nur konnte ich mir damals keine eigene Kamera leisten und die meiner Eltern durfte ich kaum gebrauchen. Von einem guten Bekannten der sich mit der Fotografie auskannte hab ich damals ein Buch bekommen, wie man sich simple eine eigene Kamera bauen konnte. So simple die Anleitung so komplex hat das ganze schlussendlich geendet. Und ja über die Qualität der Bilder müssen wir wohl nicht sprechen.
Vor allem nicht, wenn man es mit den heutigen Möglichkeiten vergleich. Mittlweilen trägt ein jeder eine eigene Kamera meist auf sich in Form eines Smartphones. Doch eine separate Kamera hat auch seine Vorteile, dies hat sich HTC sicherlich auch gedacht, als sie an die Planung von der RE Kamera gesetzt haben.

Beschreibung

Ein separates Gadget spart zum einen den Akku des eigenen Smartphones und schont auch dessen interner Speicherplatz beim Knipsen.

HTC RE Kamera

Die HTC RE Kamera hat noch mehr Vorteile und auf die möchte ich hier im Testbericht drauf eingehen.
Mein erster Gedanke, bei der Vorstellung an der CES vor kurzem in Las Vegas, ging gleich in Richtung eines U-Bootes, wie man es von früher her kannte. Die RE schaut ein wenig aus, wie das Rohr, welches ausgefahren werden konnte bei alten Ubooten um den Feind zu sichten.

Von der Bauweise perfekt für die Hand, einfach gehalten mit einem Bedienungsknopf und somit auch einhändig einsetzbar. Sei es für Bilder von Dingen und Szenen um euch herum oder umgekehrt um ein Selfie von sich und/oder einer Gruppe zu machen.

Verarbeitung

Mit seinen 65.5 g leichtem Gewicht liegt die RE perfekt in der Hand. Sie ist nicht zu leicht als das sie einem aus der Hand fallen würde beim schnellen aus der Tasche nehmen und ist auch nicht zu schwer, sodass sie ermüdend wirken würde nach längerem Gebrauch.

Aktuell findet ihr vor allem zwei Farbrichtungen zu kaufen. Das Piano-Black wie auch ein glänzendes weiss, beide weisen eine relativ glatte Oberfläche auf, rutschen einem aber dennoch nicht aus der Hand.

Am unteren Ende findet ihr dreierlei. Das Erste ist der microUSB-Port über die ihr, die kleine RE aufladen könnt. Zentral angebracht ist das 1/4″ Gewinde, über das ihr die Kamera einfach und schnell auf ein Stativ schrauben könnt. Genauso geht das natürlich bei dem ganzen Zubehör welches ihr noch optional dazu kaufen könnt.
Als drittes und letztes ist noch unter einer Abdeckung der microSD-Karten-Slot verstaut. Standardmäßig bekommt ihr die RE mit einer 8 GB Karte ausgeliefert. Kompatibel ist der microSD-Schacht aber mit bis zu 128 GB Karten.

Am oberen Ende ist das Kamera Objektiv angebracht. Diese weisst mit einem 146° breitem Weitwinkel-Objektiv ein sehr weites Aufnahmepotential auf.

Bedienung

Die Bedienung ist äusserst simpel gehalten, dazu habt ihr nur einen (respektive zwei) Buttons am Gerät selber. Hauptsächlich werdet ihr den am oberen Ende verwenden. Grosszügig und im weissen Modell in einem chrome-Silbernen Farbton gehalten könnt ihr euch darin leicht auch erkennen. Nicht gerade wie ein Spiegel aber dennoch im Notfall kann er auch als Mini-Spielgel fungieren, kurz vor einem Selfie.

Diesen einmal kurz gedrückt und schon habt ihr ein Foto ausgelöst. Etwas länger (für ca. zwei Sekunden) gedrückt halten und es startet eine Video Aufnahme welche in 1080p und 30 Bilder pro Sekunden vonstatten geht.
Wenn ihr ein Slow-Motion Video machen möchtet drückt ihr dazu einfach den Knopf an der Front auch dieser befindet sich am oberen Ende gleich unter der Linse und ist in der Anwendung somit auch leicht erreichbar. Slow-Motion Videos werden auch in HD aufgezeichnet allerdings «nur» mit 720p.

Was aber nicht möglich ist, von einem Slow-Motion-Video auf ein normales zu switchen, da muss die Aufnahme kurz unterbrochen werden.

Wenn ihr die RE für eure sportlichen Aktivitäten nutzen möchtet, wird es euch sicherlich erfreuen, dass ihr damit bis zu 30 Minuten unter Wasser sein könnt das bei einer tiefe von bis zu einem Meter. Das hab ich natürlich gleich genutzt und bin mit meinen beiden Mädels etwas in den Schnee raus um Bilder zu schiessen

Wenn man länger mit der RE an einem Stück oder auch verteilt filmt fällt auf das die kompakte Kamera doch etwas warm wird, dies ist sicherlich der engen Bauweise geschuldet.

Die «RE» App

Die Kamera selber bringt eine eigene App mit sich die zum einen für HTC und andere Androiden Smartphones zur verfügung steht, hier schon mal ein grosser Pluspunkt. Dazu kommt noch, dass es auch eine iOS App dafür gibt.

Über die App bekommt ihr gleich die gemachten Bilder zu Gesicht und könnt nachschauen ob ihr ein Foto nochmals machen müsst oder alles passt.

Ihr könnt auch ein Live Bild bekommen und damit direkt aus der App heraus ein Bild machen – Stichwort Fernauslösung – oder auch ein Video und/oder Zeitraffer Video erstellen. Hierzu empfiehlt sich natürlich dann einen Blick in die Zubehör Produkte des HTC RE zu werfen.

Über die Einstellungen könnt ihr verschiedenste Punkte definieren, wie z.B. die Auflösung der Bilder, einen anderen Namen vergeben und ihr könnt die Kameratöne leiser, lauter oder auch komplett deaktivieren.

Lieferumfang

  • HTC RE Kamera
  • 8 GB microSD Karte
  • USB auf microUSB Kabel

Technische Details

  • Grösse: 97.7 x 26.5 mm
  • Gewicht: 65 g
  • Bluetooth: 4.0
  • WiFi: 802.11 a/b/g/n (WiFi-Direct)
  • Speicher: microSD Kartenslot (bis zu 128 GB)
  • Kamera: 16 mp
  • Videoqualität: 1080p, 30fps FHD video oder 720p, 4x slow motion video
  • Objektiv: Weitwinkel 146°
  • Akku: 820 mAh
  • Wasserdicht: bis zu 1 m (während 30 Minuten)
  • Farbe: weiss, schwarz oder orange
  • Zubehör: Diverses
HTC RE Kamera - DIE Selfie Kamera? HTC RE Kamera - DIE Selfie Kamera? HTC RE Kamera - DIE Selfie Kamera? HTC RE Kamera - DIE Selfie Kamera? HTC RE Kamera - DIE Selfie Kamera? HTC RE Kamera - DIE Selfie Kamera? HTC RE Kamera - DIE Selfie Kamera?

Vorteile

  • Kompakte Bauweise
  • einfache und einhändige Bedienung
  • Wasserdicht

Nachteile

Fazit

Das tolle ist natürlich wenn euer Smartphone noch nicht zu den Wasserdichten Modellen gehört, könnt ihr ab sofort auch ohne aufwändige Hüllen Montage wie die der fre von Lifeproof beim iPhone eure Bilder nun auch in der Nähe von Wasser oder gleich mitten drin machen.
Somit habt ihr natürlich schlagartig neue Möglichkeiten vor allem wenn ich an den (zumindest nach aktueller Wetterlage) bald startenden Sommer denke. Sollte dieser nicht eintreffen kommen in diesem Jahr sicherlich bald die Badeferien und ja, sonnst gibt’s ja auch noch die Badewanne.

Natürlich müsst ihr damit nicht nur Bilder in Verbindung mit Wasser machen, dank dem Umfangreichen Zubehörset seid ihr auch in der Lage eure Bilder und Videos beim Fahrradfahren, sonstigen Sportarten oder beim spielen mit den eigenen Kindern/Tieren zu machen. Hier seid ihr natürlich komplett frei und ich bin schon gespannt was ich damit noch für tolle Bilder schiessen werde.

Was mir fehlt, ist eine kleine Handschlaufe, mit der ich die Kamera noch besser im Griff hab und sie nicht so leicht aus der Hand gleiten kann.

Was natürlich nicht gegeben ist, und bei der aktuellen Bauweise auch schwer bis unmöglich  zu implementieren wäre ist ein Blitz Modul. Somit erahnt ihr sichtlich schon, Bilder am Abend, bei nicht ganz optimalen Licht und natürlich Nacht Bildern sind nicht ganz so der Hit.

Doch alles in allem ist die RE ein interessantes Produkt was ich allen empfehlen kann die gerne und viel Fotografien, das Smartphone aber vielleicht eine geringere Auflösung aufweist und sie nicht gleich eine Kompaktkamera mit sich rum schleppen möchten. Ein wirklich tolles Produkt, das sehr gut in den Händen liegt, in jede Tasche passt und somit auch immer schnell bereit ist. Somit ist auch meine im Titel enthaltene Frage geklärt, ja wie ich es mir vor dem Test vorgestellt hab, die Kamera ist perfekt geeignet für eure Selfie Bilder egal ob in Ruhe oder in Bewegung.

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden