Bowers & Wilkins Zeppelin Air

Das Zeppelin von Bowers & Wilkins, davon habe ich seit der Vorstellung des ersten Modells geträumt. Immer wieder war ich beim örtlichen Apple Reseller anzutreffen und spielte damit rum. Doch wie schlägt sich das Lautsprecher-Luftschif im täglichen Gebrauch.

Beschreibung

Music streaming GadgetPlazaVorab ein Tipp, abonniert euch den #GeekTalk Podcast da folgt in den nächsten Wochen bald eine Sonderfolge zu AirPlay und den Möglichkeiten. Sobald sie online ist, werden wir sie natürlich hier im Review verlinken.

Das erste Modell aus dem Jahr 2008 bedingte noch, dass das iPhone oder der iPod touch physisch am Zeppelin deponiert werden musste. In Zeiten wo auf dem iOS Gerät viele Apps parallel zur Musik ihren Dienst verrichten ist das natürlich nicht ganz so ideal. Deshalb gibt es seit dem letzten Jahr auch ein Nachfolge Modell mit der von uns geliebten AirPlay Technologie.

Zeppelin Air

Beim Zeppelin ist der Name Programm die Form der AirPlay-Boxen wird seinem Namen gerecht und macht ihn deshalb auch zu einem Unikat unter den ganzen Möglichkeiten auf dem Markt. Die verwendeten Materialen sind wertig, die Rückseite mit seiner schwarzglänzenden Oberfläche sieht toll aus.
Im Hinteren Bereich befinden sich neben dem Steckplatz für den Strom Adapter:

  • Ethernet
  • Aux
  • USB
  • Composite Video

Die Ethernet Schnittstelle werden die meisten wohl nur einmal brauchen für die Erstkonfiguration. Diese läuft ganz einfach über den Browser direkt über die IP oder über die iOS App.
Für den sensationellen Klang sind hinten zwei auf der Flowport™ Technologie Basierten Bassreflexöffnungen verbaut worden.
An der Front befinden sich ganz aussen zwei kleine Hochtöner, gleich neben zwei Mitteltönern und dem Subwoofer. 6.2 kg wiegt der 640 mm breite, 173 mm hohe und 208 mm tiefe Zeppelin. Wuchtig, dafür merkt man ihm gleich auch seine Qualität an, sobald man ihn zum ersten mal in den Händen hält. Solltet ihr aber dennoch in aller Ruhe Musik geniessen wollen, gibt es immer noch die Möglichkeit das iPhone / den iPod touch in das coole iPhone Dock zu stecken. Dabei wird auch gleich das Gadget mit Strom versorgt.

Wenn das iPhone oder der iPod touch eingesteckt ist, lässt sich dank dem Composite Ausgang das Videosignal auf den TV übertragen.

erste Konfiguration

Die erste Konfiguration ist einfach gehalten, den Zeppelin mit einem Computer via Ethernet verbinden. Danach das Stromkabel einstecken.
Auf dem Computer den Browser starten und auf die in der Anleitung beschriebe URL eingeben. Dem Zeppelin einen Namen geben, ein Passwort setzen. Das WLAN Netzwerk wählen in dem das Soundwunder Funken soll und mit dessen Passwort bestätigen.

Jetzt nur noch das Ethernet Kabel entfernen, den Zeppelin am gewünschten Ort platzieren und schon ist das es via WLAN ansprechbar und kann auf eure AirPlay Signale reagieren.

Der ganze konfigurations-Vorgang kann sofern kein Computer vorhanden ist, auch einfach über eine iOS App gemacht werden.

Kleiner Tipp noch für alle die es nicht ganz so viel Bass mögen, dreht diese in den Einstellungen eures iOS Devices/iTunes etwas herunter.

Klang

Mit meiner Musikalischen Ausbildung habe ich ein sehr gut geschultes Musikalisches Ohr, ein Testlabor für ausführliche Audio-Tests haben wir hier aber noch nicht.

Aber der Klang des vollaktiven 2.1 Systems mit seinen fünf Lautsprechern vermochte zu überzeugen. Ein jeder einzelne Lautsprecher wird durch ein Class-D Verstärker angesteuert, welche speziell für das Zeppelin angepasst wurden.
Die mit 4 x 25 Watt und 1 x 50 Watt  ausgestatteten Lautsprecher bieten eine beeindruckende Basswiedergabe und füllen damit auch gut einen Wohn/Partyraum.

AirPlay

Apples AirPlay Technologie erlaubt es Musik ohne physischen Kontakt zu der Soundanlage zu übertragen, solange sich diese im gleichen WLAN befindet.

Somit könnt ihr eure Musik-Sammlung welche ihr auf einem Rechner, einem NAS oder einer Externen Festplatte habt, via iTunes vom PC oder Mac direkt an den Zeppelin streamen lassen.
Das gleiche  gilt für iOS Gerät (iPhone, iPod touch oder iPad) wenn ihr in der iPod App Musik hört, Filme über Youtube anschaut oder eine der zahlreichen Musikdienst-/Radio-Apps nutzt könnt ihr per einfachem touchen auf den «AirPlay» Button die Musik an den jeweiligen Empfänger senden.

Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air§ Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air Bowers & Wilkins Zeppelin Air

Vorteile

  • Kristallklarer Sound raumfüllend
  • AirPlay Streaming
  • geniales Design

Nachteile

Fazit

Ein Design das seines gleichen sucht, Boxen und Subwoofer in einem Zeppelin zu verbauen dies hat bis anhin noch kein Hersteller versucht. Cooles Design mit genialem Klang verbunden, dies macht das Zeppelin Air aus.

Die meisten Rückmeldungen zum Bowers & Wilkins Zeppelin Air welche wir erhalten haben, waren immer gleich. Zuerst ein «wow» gefolgt von der ist cool, aber teuer. In der Tat zählt der Zeppelin Air sicherlich nicht zu den günstigsten Soundanlagen, aber in unseren  Augen ist bei dem aussergewöhnlichen Design, den verarbeitenden Materialien und der Sound Qualität der Preis angemessen. Sicherlich nicht für jedermann aber wir würden den Zeppelin am liebsten behalten.

Der Zeppelin Air ist einfach ein Unikat und es macht richtig Freude einen solchen bei sich im Wohnzimmer oder Büro stehen zu haben und einfach Musik zu geniessen.

Gadget passt zu ...

Musikgeniesser. Jedem der auf Design steht und etwas aussergewönliches möchte.

8 Antworten

10.8.2012

Ich mag den Zeppelin – ein tolles Stück Technologie, für einen richtigen Musikgenuss. Klar, es gibt Alternativen – aber mir gefällt der Zeppelin einfach.

Ich würde aktuell jedoch vom Kauf abraten, da nunmal doch ein Dock-Connector eingesetzt wird (Im Vordergrund steht natürlich die Ladefunktion) und abwarten, was Apple vorstellen wird betr. neuem iPhone (Neuer Anschluss).
Aktualisiert wird der Zeppelin dann ja hoffentlich schnell und dann kann man auch ungehindert zuschlagen :))) Aber das sieht eh jeder ein wenig anders *g*.

10.8.2012

@jeremy, ja, die Gerüchte um den kleineren Dock-Connector gehen schon recht fleissig durch die Blogs, es soll ja einen Adapter geben. Wäre ja extrem hässlich wenn Apple diesen nicht anbieten würde für all die bestehenden Gadgets in dem Bereich.
Ich habe bis jetzt in den zwei Monaten wo wir das Zeppelin hier haben den Dock-Connector noch nie gebraucht, geladen werden kann bei uns das iPhone in jedem Raum und die Musik habe ich immer via iPad/iPhone/Mac AirPlay gestreamt.

Wir können also gespannt abwarten was die neue iPhone Generation so mit sich bringt.

10.8.2012

Ich denke schon, das ein Adapter kommt. Aber sind wir ehrlich: Schon jetzt ist dieses “Ich stelle mein iPhone in einen Dock Connector der freiliegend ist” eine wackelige Sache – wie soll das sein, wenn da noch ein Adapter draufkommt?

[…] funktioniert dabei leider nicht. Doch mit dem Auris ist das jetzt kein Problem mehr, nun kann unser Zeppelin Air auch Musik via Bluetooth Musik empfangen. Wenn euch der Auris interessiert unten über den Banner […]

10.3.2013

Ich habe mir vor Begeisterung einen zweiten ZeppelinAir gekauft, Wohn- und Schlafzimmer damit bestückt. Klang überirdisch gut. Unbedingt bei B&W die Geräte online registrieren, dann bekommt Ihr kostenlos 3 Monate ausgewählte Musik von B&W society club. Es handelt sich um extrem gute Tonaufnahmen aus Klassik, Pop, Jazz u.a.

Besten Dank für den Tipp, ist mir irgendwie untergegangen gleich noch kurz registrieren. Bin gespannt auf die Musik.

[…] Abhilfe mit dem Auris Bluetooth Empfänger für 30-Pin-Connectoren. Passend zum Beispiel zu einem Zeppelin Air, dem Samsung DA-E750 und der Denon […]

[…] kommt unser Liebling, das Zeppelin Air über den ich die meisten Podcasts und auch Musik höre im Büro. Weitere AirPlay Speaker findet […]

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden