MiPOW PowerTube

Jeder Smartphone Nutzer hat das schon einmal erlebt: Man hat vergessen das Gerät über Nacht ans Ladegerät zu stecken und am nächsten Tag macht dann plötzlich der Akku schlapp.
Der MiPOW Power Tube 2600 shake verspricht Abhilfe, und im Gegensatz zu vielen anderen klobigen und unpraktischen Zusatzakkus soll er dabei auch noch gut aussehen. Ob er hält was er verspricht habe ich für Euch getestet.

Beschreibung

Der MiPOW PowerTube punktet bereits vor dem ersten Gebrauch durch eine äußerst hochwertige und aufwendige Verpackung. Jeder von euch, der schon mal einen Apple Computer auspacken durfte, der weiß, wie schön das ist, wenn man Stück für Stück jede einzelne Schutzfolie von Mac und Kabeln abzieht.
Ähnlich ist es beim PowerTube: Die Kabel und der PowerTube selbst sind fest in dafür vorgesehenen Vertiefungen untergebracht, die Stecker bzw. Buchsen der Adapterkabel sind in Schutzfolie gehüllt und sogar eine Tasche zum gleichzeitigen Transport von PowerTube und Kabeln hat man beigelegt. Selbstverständlich darf man auch die üblichen kleinen Heftchen (Garantiekarte, Bedienungsanleitung und Produktwerbung) nicht vermissen.

Bei diesem Gadget ist der Name Programm, man erhält einen etwa 9 Zentimeter langen Tubus, der mit seinem Durchmesser von rund 2 Zentimetern und einem Gesamtgewicht von 150 Gramm angenehm in der Hand liegt. Die farbige Aluminiumoberfläche sorgt nicht nur für eine äußerst angenehme Haptik, sondern auch für stylisches Aussehen.
Man kann den PowerTube in insgesamt zehn verschiedenen Farben erwerben. Wichtig bei der Farbwahl ist allerdings, dass die Bilder auf der Website des Herstellers ein wenig täuschen, zumindest was die Version in Dunkelblau betrifft, denn hierbei handelt es sich vielmehr um ein mittelblau, das allerdings trotzdem im matten metallic Look einiges hermacht.

Am oberen Ende des Tubus’, dort wo sich auch die Buchse für die Adapterkabel befindet, ist der Tube mit mattiertem Plastik verkleidet, in dem sich ein weiteres nettes Feature versteckt hält. Während des Ladens blinkt dieses in einer dem Ladestand zugeordneten Farbe (Rot: 0% – 15%, Orange: 15% – 40%, Grün: 40% – 70% und Blau 70% – 100%).
Außerdem findet sich hier die Erklärung für den Beinamen „Shake“. Der PowerTube lässt sich nicht etwa durch stetiges Schütteln wieder aufladen (wäre ja auch zu schön), sondern gibt nach einem Schütteln über die Farbe der Oberen Verkleidung Auskunft über den aktuellen Ladezustand.

MiPOW PowerTube MiPOW PowerTube MiPOW PowerTube MiPOW PowerTube MiPOW PowerTube MiPOW PowerTube

Vorteile

  • Reicht für mehr als eine schnelle iPhone Ladung (keine 2).
  • Durch viele Steckeraufsätze nahezu mit allen Smartphones kompatibel.
  • Durch die handlichen Ausmaße und die Tasche sehr transportabel

Nachteile

  • Für das Laden von Tabletts ungeeignet
  • Bei kleinen Hosentaschen nicht transportabel

Fazit

Der MiPow Power Tube 2600 shake ist klein, leicht und meiner Meinung nach der erste mobile Akku, den man gebrauchen kann. Zusammen mit meinem Schlüsselbund, meinen Kopfhörern und einer Packung Taschentücher passt er bequem in eine Hosentasche, sodass in der Anderen Platz für das Smartphone ist und man nicht das Risiko eingehen muss das kostbare Stück zu zerkratzen. Der Power Tube ist darüber hinaus äußerst robust und verträgt auch den ein oder anderen Stoß, ohne zu verbeulen.

Gadget passt zu ...

Jedem, der auch mal einen längeren Arbeitstag hat und dabei auf sein Smartphone angewiesen ist. Sowie zu exzessiven Nutzern von tethering Apps und denen, die öfters mal vergessen ihr Smartphone am Abend ans Ladegerät anzustöpseln.

Eine Antwort

[…] Reviews: Logiix iPhone Hülle / MiPOW PowerTube / Biologic Dry […]

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden