Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung

Nicht nur bei Sportlern sehr beliebt die Runtastic Apps, für jegliche Sportart haben sie eine eigene App. Doch nicht nur Apps haben sie im Programm, auch Hardware gibt es verschiedenste.

Nach dem Sportarmband für Mobiltelefone folgt heute die GPS Uhr aus dem Hause Runtastic.

Beschreibung

Beim richtigen Trainieren ist es unerlässlich auch zuverlässige Ergebnisse zu haben. Vor allem die Herzfrequenz ist z.B. beim Ausdauerport sehr wichtig und nicht mehr weg zu denken.

Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung

Deshalb bekommt ihr mit dem Paket neben der GPS Uhr einen Brustgurt der eure Herzfrequenz misst. Zusätzlich liegt neben dem Strom Ladekabel auch noch eine Fahrradhalterung bei. Damit euch die Uhr beim fleissigen in die Pedale treten nicht in die Quere kommt.
Der interne Akku der Uhr wird über ein USB Kabel geladen.  Auf der Seite der Uhr ist es eine Klammer, Beim Display ist es ein Stück Gummi damit der Druck dem Display nichts anhaben kann.
Auf der Rückseite sind es vier feine Stifte, dies wirkte im ersten Augenblick etwas befremdlich und speziell, musste aber so sein, damit die Uhr auch wirklich Wasserdicht ist.

Je nach Sportart hat es unterschiedliche Apps von Runtastic im App Store zum Download. Im Gegensatz zu der Empfangs-Dongle Variante (Testbericht folgt in unserer Kategorie Fitness) lässt sich die GPS-Uhr auch ohne Smartphone und App autark betreiben.

Über die integrierten Sensoren habt ihr eure Herzfrequenz, die Tritt- und Schrittfrequenz und die exakte Geschwindigkeit im Griff. Besten Dank an @Geiststreicher, das ist korrekt die Distanz, Rundenzeiten etc. werden durch die GPS Daten welche die Uhr sammelt ermittelt.

Erstkonfiguration der GPS Uhr

Für die Konfiguration müsst ihr zuerst ein Konto bei Runtastic.com anlegen. Der zweite Schritt ist die Connect Software herunterladen, installieren und das davor angelegte.
Bei mir hat dies nicht wirklich funktioniert, konnte ich nur die App selber in den Programme Ordner ziehen. Sicherlich, beim Mac nicht unüblich doch, bei dieser Software müsste noch eine Treiberinstallation vorausgehen.
Mit etwas tricksen; rechter Mausklick (oder «ctrl» und Mausklick) auf die «runtastic Connect.app» und da «Paketinhalt anzeigen». Darin befindet sich nun ein Ordner mit dem Namen «Resources» wiederum darin eine Installationsdatei mit dem Namen «SiliconLabsVCPDriverInstaller.mpkg». Den Installationsprozess durchlaufen dun nach einem Neustart findet auch die runtastic connect Software meine GPS-Uhr.

Neben der Synchronisation wird gleich auch der integrierte Akku aufgeladen.

Die restlichen Einstellungen sind gut in der beigelegten Bedienungsanleitung oder im vollständigen Benutzerhandbuch (dies kann über die Webseite von Runtastic abgerufen werden) erklärt. Vorgenommen werden sie über die fünf Knöpfen auf der Seite der Uhr.

Verarbeitung und Möglichkeiten

Beim ersten auspacken wirkte die Uhr klobig und eher dick, bedenkt man aber was alles für Technik darin integriert ist relativiert sich das ganze gleich wieder. Das Gewicht überraschte, 58 g bringt die Uhr auf die Waage und liegt gut am Handgelenk.
Wie oben schon beschrieben, ist die Uhr wasserdicht und das bis zu 3 bar. Wichtig dabei ist aber dass ihr sie dennoch nicht fürs Durschen, Baden, Schwimmen und beim Wassersport nutzten solltet. Regen oder gelegentliche Spritzer von Wasser schaden ihr aber nicht. Zusätzlich bietet die Uhr auch einen Schutz vor Stössen.

Die GPS Uhr zeigt euch vier verschiedene Modis an:

  • Zeit/Datum
  • GPS-Workout-Modus
  • GPS-Navigations-Modus
  • Kompass-Modus

Gewechselt zwischen den einzelnen wird mithilfe der «Mode» Taste links unten. Bei den oben genannten Ansichten könnt ihr jeweils mit dem klicken des «View» Knopfes eine zweite Anzeige hervorbringen (wie z.B. Akku Anzeige, Timer, Zurückgelegte Distanz und weitere Angaben). Wenn ihr diese Taste länger gedrück haltet kommt ihr ins Einstellungsmenü der Runtastic Uhr. Über dieses könnt ihr die GPS, Navigation und die Pulsfunktion an- und ausschalten, genauso wie die restlichen Standarteinstellungen einer Uhr.

Insgesamt bietet die GPS-Uhr über 23 Funktionen ein teil davon sind:

  • Pace/Geschwindigkeit (Aktuelle, Durchschnittliche und Maximale)
  • Distanz, Höhenmeter und die Position
  • Herzfrequenz (Aktuelle, Durchschnittliche und Maximale)
  • 3 Trainigszonen mit Alarm
  • Kalorienverbrauch
  • Trainigszeit inkl. innerhalb/ausserhalb der Trainigszone

Dank dem integrierten Akku könnt ihr bis zu 14 Stunden im GPS Modus oder ein Jahr im Uhrzeit-Modus aktiv sein.

Apps

Runtastic Apps gibt es für die folgenden mobilen Plattformen Android, iOS, BlackBerry, Windows Phone und sogar Bada ist mit dabei.
Die Apps gibt es jeweils für verschiedenste Sportarten, vom laufen über Fahrradsport bis zu PushUps ost SitUps ist alles möglich mit dabei wobei ihr euch tracken könnt.

Lieferumfang

  • GPS Uhr
  • Brustgurt 2.4 GHz kodiert
  • USB Kabel
  • Farradhalterung

Technische Details

  • Akku: Lithium-Polymer-Akku mit 380 mAh
  • GPS Signal: Genauigkeit auf 3 Meter CEP (unter freiem Himmel)
  • Übertragungsart: 2.4 GHz
  • Grösse: 67 x 47 x 16 mm
  • Gewicht: 58 g
Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung Runtastic GPS Uhr mit Herzfrequenzmessung

Vorteile

  • Unabhängig vom Smartphone
  • Genaue Daten
  • Lange Laufzeit

Nachteile

  • Knöpfe könnten etwas besser reagieren

Fazit

Die einzelnen Knöpfe reagieren je nach Haltung und Bedienung teilweise nicht immer so wie man möchte, deshalb ist manchmal ein zweites drücken von nöten. Positiv wiederum ist das Display welches auch bei Sonnenstrahlen gut ablesbar ist, für die Dunklen Zeiten gibt es die Hintergrundbeleuchtung.

Der grosse Vorteil zu vielen anderen Gadgets ist natürlich dass hier nicht immer das Smartphone aus der Tasche geholt werden muss wenn ihr Details zu eurem Training haben möchtet. Hier genügt ein kurzer Blick auf die Uhr.

3 Antworten

Hallo Martin,
bist du dir bezüglich der Angaben zu Tritt-/Schrittfrequenz sicher? Auf der Runtastic-Seite steht dazu nichts und es wäre die Frage, woher die Uhr diese Daten nehmen sollte, wenn sie nicht per Bluetooth mit den entsprechenden Sensoren verbunden wäre.

Besten Dank Sascha für dein Aufmerksames lesen, habe es soeben korrigiert. War schon ein Gadget weiter beim schreiben :(

28.3.2014

Herzlichen Dank für die Erklärung mit dem Treiber. Jetzt hat die Verbindung zwischen meiner Uhr und dem Rechner auch endlich geklappt. Ich frage mich nur, warum man dazu auf runtastic selbst nichts findet.

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden