Fujifilm instax mini 50s

Wenn ich die Bilder aus meiner Kindheit anschaue sieht man, dass Fotografieren früher eine eher teurere Angelegenheit war. Weihnachten, Ostern und Geburtstag und etwas von den Ferien, viel mehr Bilder gibt es nicht.

Bei unseren Beiden Mädels ist das schon etwas anderes. Dank Smartphone und der digitalen Fotografie haben wir schon über 240 GB Bilder von den kleinen im Kasten.

Beschreibung

Vor einem Jahr haben wir euch die Instax 210 Polaroid auf dem Pokipsie Blog vorgestellt. Heute zeigen wir euch eine kleine Polaroid Kamera für schnelle Bilder.
Bilder auf Papier kennen unsere beiden Mädels nicht mehr wirklich, sicherlich haben wir auch einiges in ausgedrucker Form, doch die meisten Bilder schauen wir uns auf dem iPhone, iPad oder direkt als stream auf der Apple TV am Grossen Fernseher an.

Fujifilm instax mini 50s

Seit zwei Wochen dürfen wir dank Radbag.ch die Fujifilm Instax mini 50s testen.
Polaroid Kameras waren früher schon sehr beliebt, wenn auch teuer. An dem hat sich nicht viel geändert, die einzelnen Bilder belaufen sich auf CHF 1.55 / EUR  1.55. Doch haben sie kein bisschen an Reiz verloren.

Erster Eindruck

Beim Auspacken kommen einem zuerst gleich die Zubehörteile entgegen. Sind dies zwei spezielle Batterien (2x 3V Lithium Batterien CR2/DL CR2) ein Handgelenk-Band und ein rundes weisses Döschen. In diesem befindet sich eine zusätzliche Linse («Makro») die es euch erlaubt bis ca. 30 cm an den zu fotografierenden Gegenstand zu gehen ohne die Linse liegt der Minimalabstand bei ca. 60 cm. Das weisse Döschen lässt sich auch gut um die Handgelenk Befestigung schlaufen damit es unterwegs nicht verloren geht.

Die Kamera selber ist in einer Schutzhülle verpackt damit sie auch im Karton drin keinen Schaden nehmen kann. Schön sieht sie aus mit ihrem Klavierlack-Schwarz, leider aber sieht man so auch gleich jeden Fingerabdruck drauf. Reinigen solltet ihr es am besten mit einem Mikrofaser-Tuch, damit es keine Kratzer auf dem Gehäuse gibt.

Inbetriebnahme

Auf der Rückseite am oberen Rand könnt ihr die Wölbung aufklappen und die beiden Lithium Batterien eingesetzt. Als zweites müsst ihr den «Film»-Schieberegler betätigen und die Bilder-Kassette einsetzten. Wichtig dabei ist dass der Gelbe Streifen auf der Kassette sich mit demjenigen im Gehäuse verbindet.

Nun ist die Kamera startbereit und kann eingeschalten werden. Je nach Fotomotiv das ihr wählt könnt ihr den Blitz aktivieren oder ausschalten, sobald sich ein Motiv weiter als 3 Meter von euch entfernt ist solltet ihr den Landscape Modus auswählen.
Auch bietet euch die Kamera die Wahl der Belichtungskorretur, von «Dark» über «Normal» bis zu «Lighten».
Der grössere, graue Knopf ist für den Selbstauslöser dabei habt ihr die Wahl ein Foto oder gleich zwei nacheinander zu schiessen.

Um die Batterie zu schonen, schaltet sich die Fujifilm nach 5 Minuten selbständig aus.

Bilder

Die Bilder können im Hochkant aber auch Querformat geschossen werden je nach Modus hat es einen passenden Auslöser Knopf, damit ihr euch nicht verrenken müsst und sicherlich kein Finger vor der Linse oder dem Blitz platziert ist.

Die Grösse der einzelnen Bilder ist 86 x 54 mm was ca. so gross ist wie eine Visiten-/ Kredit-Karte, perfekt für Bilder im Kollegen-/Freundes-Kreis. Somit lassen sich die Bilder auch gleich im Portemonnaie transportieren. Ich habe mir natürlich gleich ein paar Bilder meiner Mädels und meinem Frauchen gemacht welche in meinen grossen Portemonnaie gelandet sind.

Technische Details

  • Grösse: 110 x 100 x 45 mm
  • Gewicht: 275 g
  • Farbe: Schwarz (glänzend)
  • Verschlusszeit: von 1/3 bis 1/400 Sek.
  • Selbstauslöser
Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s Fujifilm instax mini 50s

Vorteile

  • Ergebnis direkt in der Hand
  • Selber Fotos entwickeln ohne zu drucken

Nachteile

  • Das einzelne Bild ist im Vergleich doch recht teuer

Fazit

Wie früher schon bei den Original Polaroid Kameras, die Möglichkeit auf die Schnelle ein Bild zu fertigen ist auch heute noch gegeben. Somit eine Kamera perfekt geeignet für einen unvergesslichen Party-Abend mit freunden, Sommerfeste oder auch bei einer Hochzeit, einem Geburtstag oder einen Jungesellenabend etc.

Zu Beginn braucht es, wie bei der Instax 210 Polaroid welche wir vor einem Jahr vorgestellt haben, etwas Übung. Vor allem für alle die es gewohnt sind mit dem Smartphone oder einer Kompaktkamera mit grossem Display zu fotografieren.
Doch nach einigen Bildern hat man es draussen und nimmt genügend oder auch weniger Abstand von dem zu Fotografierenden Objekt.

Jetzt kaufen!

Jetzt Fujifilm instax mini 50s direkt beim Hersteller kaufen:

2 Antworten

20.5.2013

Erst der Cliffhanger im Video und dann doch kein fertig entwickeltes Beispielfoto?

Dankeschön @Ralph für deinen Hinweis, habe das Bild ist nicht mit in den Kommentar gekommen, wurde jetzt aber geändert (siehe letztes Bild).

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden

Jetzt kaufen!

Direkt beim Hersteller kaufen: