Withings Pulse

Withings wird fleissigen Lesern hier im Blog sicherlich nicht neu sein, durften wir doch schon deren Waage und das Blutdruckmessgerät testen und waren sehr zufrieden mit den beiden. 

Fitness Gadget und auch kleine Tracker die euer Fitwerden erleichtern begleiten uns nun schon fast seit zwei Jahren und hier haben wir euch auch schon ein paar vorgestellt. Neben den beiden Fitbit Trackern und dem Jawbone Up sowie weiteren bald folgenden Reviews folgt nun der Withings Pulse.
Was diesen Auszeichnet und ob es nur ein weiterer Tracker ist werden wir euch hier im Test verraten.

Beschreibung

Fitness ist wichtig, bewegen generell, nicht nur das schwitzen im Fitnesszenter zählt da dazu. Wichtig ist dass man sich täglich bewegt möglichst um die 10’000 Schritte im Schnitt. Dabei unterstützen Fitness-Tracker einem insgeheim wenn man dieses gerne ge-trackt haben möchte und vor allem auch eine langfristige Auswertung haben will.

Withings Pulse

Dabei und noch bei einigem anderen kann euch der Withings Pulse unterstützend unterstützten. Ge-Trackt werden kann z.B.:

  • Gelaufene Schritte
  • Aktiv erreichte Höhenmeter
  • Zurückgelegte Entfernung
  • Verbrannte Kalorien
  • Schlafdauer und Schlafqualität
  • etc.

Zu beginn unseres Testes haben wir vermehrt gehört dass es doch nur eine Kopie vom Fitbit und anderen ähnlichen Produkten ist, doch wenn man sich den Withings Pulse etwas genauer anschauen sieht man schnell dass dem nicht so ist.
Mit der Withings- Waage und dem dazu passenden Blutdruckmessgerät habt ihr bei Withings in Kombination mit der Online Plattform und den dazugehörenden Apps ein komplettes Gesundheits-Ökosystem das jetzt mit dem Tracker noch ergänzt wird.

Der Tracker und sein Zubehör

Die Bedienung funktioniert nicht wie bei anderen über keinen Knopf sondern ausser dem Ein- und Ausschalt-Knopf rein über Touch. Dies ist natürlich für alle Smartphone und Tablet gewöhnten eine geniale Möglichkeit.

Das verwendete Material ist sehr stabil und fühlt sich gut an. Der verwendete Kunststoff ist leicht matt und nicht rutschig somit bliebt der kleine Aktivitätstracker gut in der Hand wenn man ihn aus den Hosentaschen nimmt.

Display

Immer mehr Fitness Gadgets wie das neue Fitbit Flex (Bericht dazu folgt bald hier im Blog) und das Jawbone Upiwe gehen weg vom Display auf reine Anzeige in der App und im Browser. Hier macht Withings einen Schritt in die andere Richtung und verbaut sogar einen Touch-Screen. Da bin ich gespannt wie sich dies im täglichen Nutzen entwickeln wird, aktuell ist es natürlich spannend den Pulse so zu bedienen (vor allem auch bei meinen beiden kleinen Mädels). Nach fast zwei Jahren Fibit Nutzung schaue ich kaum mehr aufs Display sondern ist studiere gleich die schön aufbereitete Statistik in der App oder gleich im Browser.

Auf seinen kompakten abmassen von 43 x 22 x 8 mm findet ein OLED-Display mit einer 128 x 32 Pixel Auflösung seinen Platz. Der kleine Tracker lässt sich somit gut auch mit grossen Männerhänden halten und darauf rum-touchen.

Akku

Der Akku des kleinen Withings Trackers wird mit bis zu 14 Tagen angegeben und hält somit angenehm lange mit. Heisst für euch dass auch das mitführen des Kables, wenn ihr z.B. in die Ferien geht nicht ganz oben auf der «Pack-Liste» stehen muss. Obwohl das so klein ist, dass es kaum ins Gewicht fällt.

Notfall Akku der noch 24 Stunden die Daten speichert nachdem der Haupt-Akku leer ist, somit verliert ihr keine Daten wenn ihr zu knapp an den Strom geht.

Kompatibel mit

  • iPhone 3GS / 4 / 4S und 5
  • iPad / iPad 2 / iPad Retina und iPad mini
  • iPod touch 3. Generation / 4. Generation und 5. Generation
  • Android Smartphone und Tablets ab Version 2.3.3

Lieferumfang

  • Withings Pulse
  • Gürtel-Clip
  • USB zu miniUSB Lade- und Synchronisations-Kabel
  • Schlafarmband
  • Bedienungsanleitung

Technische Details

  • Grösse: 43 x 22 x 8 mm
  • Gewicht: 8 g
  • Akku: 2 Wochen
  • Übertragung: Bluetooth 4.0
  • Display: OLED-Display 128 x 32 Pixel
  • Touchscreen für die Navigation
  • Herzfrequenz-Sensor
  • MEMS 3-axis-Beschleunigungssensor
Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza Withings Pulse Activity Tracker im Test auf GadgetPlaza

Vorteile

  • 2 Wochen Akku-Leistung
  • Standart MicroUSB Kabel fürs Laden und Synchronisation
  • Touchbedienung
  • Ökosystem

Nachteile

Fazit

Das aufladen des Akkus geschieht über einen Standard MicroUSB Kabel, das ist ein grosser Vorteil gegenüber anderen Fitness Trackern und macht ihn gleich nochmals einen ticken Sympathischer.

Eine weitere Eigenheit beim Withings Pulse ist die Bedienung auf dem touch-fähigen Screen. Von Position zu Position wird mit jeweils einem Wisch nach links oder rechts navigiert. Zusätzlich hat es noch einen Sensor für die Blutdruckmessung. A

Alles in allem kann der Withings Pulse mehr als seine Mitbewerber und ist mit seinem Ökosystem und den weiteren Gadgets gut gekoppelt.

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden