dyson hot+cool

Im #GeekTalk Podcast, genauer gesagt in der Folge #gt3213 haben wir euch den Dyson hot+cool schon einmal vorgestellt. Damals hatten wir Hochsommer und die Temperaturen im Büro waren unerträglich.
Mittlerweilen hat sich auf dem Thermometer einiges getan (es schaut aus als ob der Winter doch noch kommen möchte) und die Anzeige ist doch kräftig nach unten gerutscht.
Deshalb möchte ich hier im Blog den hot+cool etwas genauer vorstellen und euch verraten, ob sich die doch etwas höhere Investition lohnt.

Beschreibung

Der grosse Vorteil vom Dyson hot+cool, im direkten Vergleich zu den anderen Belüftungssystemen welche wir bis anhin gekauft haben ist sein erweitertes Einsatzgebiet.

dyson hot+cool

Normalerweise Stauben die Kühlenden Ventilatoren/Lüfter im Winter vor sich hin. Anders beim hot+cool, den dieser lässt sich genauso im Sommer wie auch im Winter nutzten.

Im Sommer konnten wir unsere bis zu 42° C warme Räume (Dachwohnung) mit dem kühlenden Luftzug etwas herunter kühlen womit sich wenigstens etwas besser ausharren liess. Jetzt im Winter wo die Bodenheizung in der letzten Woche für einen Tag ausgefallen ist, kam die wärmende Funktion des dysons in Betrieb. Wie immer trifft es  solche ausfälle an den kühlsten Tagen des Winters deshalb waren wir extrem froh hatten wir den hot+cool im Büro stehen.

Verarbeitung

Ganz seinem Preis entsprechend und wie von Dyson gewohnt ist die Verarbeitung des hot+cool sehr hochwertig. Einem Apple-Kunden wie mir liegt natürlich viel an der Verpackung, sowie der Präsentation eines Gadgets beim auspacken. Der dyson hot+cool ist stabil und gut verpackt, lässt sich einfach ausräumen und dank der Bedienungsanleitung auch schnell in Betrieb genommen. Gut, Bedienungsanleitung ist etwas übertrieben, die Montage des Standfusses ist am unteren Ende auf ein Kleber aufgedruckt.

Das Design de AM05 hot+cool ist grossartig, komplett anders als von Mitbewerbern gewohnt. Hierbei wurde komplett auf sichtbare Rotorenblätter verzichtet, somit ist auch die Geräuschkulisse eine andere. Der hot+cool ist ein Blick-Magnet, ein jeder der ihn zum ersten mal sieht (und natürlich nicht kennt) fragte uns was das darstellen mag.
Das gewählte Design hat zwei Vorteile, zum einen können weder Kinder noch erwachsene (oder gar Haustiere) verletzten in dem sie ihre Finger und/oder ähnliche Gegenstände in das rotierende Ventilatorrad halten. Der zweite Vorteil ist dank seiner Bauweise nimmt er in der breite kaum Platz weg. Dazu kommt natürlich die einfachere Möglichkeit der Reinigung.

Wie bei herkömmlichen Lüftersystemen könnt ihr auch den hot+cool in einem 80 Grad Winkel um die eigene Achse drehen lassen. Somit lässt sich eine grössere Fläche kühlen oder eben aktuell erwärmen und ihr habt nicht permanent einen warmen/kalten Luftzug auf euch gerichtet.

Der Ventilator selber wurde verbaut im Fuss des AM05, saugt auch da die Umgebungs-Luft an treibt sie im hot+cool nach oben. Die Luft wird durch einen 2.5 mm breiten Schlitz welcher sich in der kompletten Öffnung oben befindet herausgeschleudert. Im Vergleich zu einem normalen Ventilator bekommt ihr den Luft deutlich weiter in einen Raum transportiert über diese Lösung. Auch ist der Luftzug konstant.

Bedienung

Den Luftstrom könnt ihr am Fusse des AM05 regulieren dazu habt ihr zwei Bedienungsknöpfe. Links für die Intensität und rechts für die Temperatur. Ersteres lässt sich über 10 einzelne Stufen regulieren, die Temperatur könnt ihr von 0° bis 37° C regulieren.

Ganz links ist der An- und Ausschalt-Knopf und auf der rechten Seite findet ihr einen Knopf für das drehen um die eigene Achse. Mehr Knöpfe besitzt der AM05 nicht. Für etwas mehr Mobilität habt ihr eine Fernbedienung zur Verfügung. Auch diese beschränkt sich auf die gleichen Bedienelemente wie an dem hot+cool selber.

Das coole an der Fernbedienung ist, dass sie magnetisch ist. Dies hat den grossen Vorteil, dass ihr sie bei nicht gebrauch am hot+cool befestigen könnt. Dies erklärt auch ihre leicht abgerundete Aussehen die nicht nur der ergonomischen Form gedacht ist.

Lieferumfang

  • Dyson AM05 hot+cool
  • Bedienungsanleitung
  • Fernbedienung

Technische Details

  • Grösse: 580 x 200 x 200 mm
  • Gewicht: 2.36 kg
  • Luftstrom Stärke: 10 Stufen
  • Drehwinkel: 80 Grad
  • Temperatur: 0° bis 37° C
  • Motorleistung: 2’000 Watt
  • Farben: Anthrazit/Blau, Weiß/Silber, Schwarz/Nickel
dyson hot+cool dyson hot+cool dyson hot+cool dyson hot+cool dyson hot+cool dyson hot+cool

Vorteile

  • Kann wärmen wie auch kühlen
  • Tolles Design
  • Mehr Leistung als konventionelle Lüfter

Nachteile

Fazit

Jetzt kommen wir zum Fazit des Dyson AM05 hot+cool. Die Verarbeitung ist top, das Design ist der Hammer und die Leistung übertrifft alle von uns vorher getesteten Kühl- und Heizelemente.

Sicherlich, der Preis ist nicht ohne, aber wie generell bei Dyson Produkten bekommt ihr auch etwas für euer Geld. Wer weder über einen Heizlüfter noch einen Ventilator verfügt und einen hohen Anspruch an design hegt sollte sich den AM05 unbedingt einmal genauer anschauen.

Ein praktisches Sicherheitsfeature, sollte euch der AM05 hot+cool einmal umfallen, er schaltet sich automatisch ab.

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
* Name, E-Mail Adresse und Kommentar sind benötigt

Eigenschaften

Sie finden passendes Zubehör schneller,
wenn Sie nach Stichworten suchen:

Links

  • Keine vorhanden